A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bill Gates

Nachrichten-Ticker
US-Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius tritt zurück

US-Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius stellt nach der holprigen Umsetzung der Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama ihr Amt zur Verfügung.

Digital
Digital
Microsofts Kraftakt: Wie der neue Chef das Windows-Erbe retten will

"Es sind aufregende Zeiten für uns", sagt der neue Microsoft-Chef Satya Nadella. Der Satz ist eine Untertreibung. Der Konzern steckt mitten im wahrscheinlich größten Umbruch der Firmengeschichte.

NSA-Spähaffäre
NSA-Spähaffäre
Zuckerberg beschwert sich bei Obama

US-Technologiefirmen fürchten seit der NSA-Spionage ums Geschäft. Sie fordern mehr Einsatz von der Regierung. Facebook-Chef Mark Zuckerberg übt scharfe Kritik - in einem Telefonat mit dem Präsidenten.

25 Jahre World Wide Web
25 Jahre World Wide Web
Als Bill Gates das Internet noch für einen Hype hielt

Das World Wide Web, von Bill Gates einst als Hype verschrien, feiert heute seinen 25. Geburtstag. Doch es gibt noch viel zu tun, meint Erfinder Tim Berners-Lee. Er fordert ein weltweites Grundgesetz.

Nachrichten-Ticker
Bill Gates ist wieder reichster Mann der Welt

Immer mehr Männer und Frauen auf dieser Welt haben ein Vermögen von mehr als einer Milliarde Dollar - und Microsoft-Gründer Bill Gates ist zurück auf Platz eins.

Video
Video
Microsoft schickt Windows XP ins Museum

Redmond, 26.02.2014 - NT Kennen Sie diesen Werbespot noch? Nein? Kein Wunder. Er ist schon über zwölf Jahre alt und er zeigt Microsofts Betriebssystem Windows XP. Im Oktober 2001 kam die PC-Benutzeroberfläche auf den Markt. Da galten Disketten noch als wichtigste Datenspeicher. Microsoft-Mitbegründer und damaliger Chef Bill Gates stellte Windows XP noch höchstpersönlich vor. Auch er dürfte nicht geahnt haben, dass keine andere Betriebssystemsversion länger genutzt worden sein dürfte. Verkauft wurde Windows XP offiziell noch bis 2008, mit manchen Kleinrechnern sogar bis 2010. Nun kommt es ins Museum. Denn ab dem 8. April stellt Microsoft den Support für XP endgültig ein. Das heißt, es wird nach diesem Datum keine Sicherheitsupdates mehr geben. Die meisten Unternehmen dürften ihre Computer inzwischen schon auf Windows Vista, 7 oder 8 umgestellt haben. Doch viele Privatanwender hängen an dem alten Betriebssystem. Das wird nach dem 8. April ziemlich riskant. XP-Nutzer könnten nach dem Supportende auch eine Gefahr für andere werden, wenn ihr Rechner unbemerkt gekapert und als Teil eines Botnetzes genutzt wird. Der einzige Ausweg. Ein Upgrade auf ein moderneres Betriebssystem. Hier ist darauf zu achten, dass der Rechner den Hardwareanforderungen gerecht wird. Der Prozessor sollte mindestens 1 GHz schnell sein. Der Arbeitsspeicher (RAM) sollte nicht kleiner als 1 GB sein. Und auf der Festplatte braucht man 16 bis 20 GB freien Speicherplatz, möchte man zum Beispiel Windows 8.1 installieren. Wenn alles nichts hilft, muss man wohl oder übel etwas Geld abheben und sich gleich einen neuen Computer kaufen. Und mit dem wird alles leichter.

Startup-Boom in Berlin
Startup-Boom in Berlin
Wie Unternehmen für ihre Ideen Millionen sammeln

Goldgräberstimmung in Berlin: Startups mit tollen Ideen finden vor allem in der Hauptstadt ihren Sitz. stern.de hat drei junge Firmen besucht, die auf dem Weg nach oben sind.

Nachrichten-Ticker
Bill Gates würde immer noch 100-Dollar-Schein aufheben

Einer der reichsten Männer der Welt, Microsoft-Gründer Bill Gates, würde sich noch immer nach einem 100-Dollar-Schein bücken - doch hat er keinen Rat, wie man mit weniger als 100.

Susan Wojcicki
Susan Wojcicki
Die neue Herrin über Youtube

Susan Wojcicki? Bislang kannten nur Brancheninsider die langjährige Google-Mitarbeiterin. Als neue Youtube-Chefin muss sie die bekannteste Videoplattform der Welt in das nächste Zeitalter führen.

Nachrichten-Ticker
Microsoft macht Satya Nadella zum neuen Konzernchef

Der US-Technologiekonzern Microsoft wählt bei der lang erwarteten Neubesetzung des Chefpostens eine interne Lösung: Das Unternehmen ernannte den langjährigen Microsoft-Manager Satya Nadella zum Nachfolger von Steve Ballmer.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Bill Gates auf Wikipedia

William „Bill“ Henry Gates III, KBE [ˈwɪljəm bɪl ˈhɛnɹɪ geɪts] ist ein US-amerikanischer Unternehmer und Programmierer. Bill Gates ist seit 2009 wieder reichster Mensch der Welt, nachdem er 2008 nur auf Platz 3 stand. Er gründete 1975, gemeinsam mit Paul Allen, die Microsoft Corporation. Er besitzt etwa 1,1 Milliarden Aktien von Microsoft (etwa 41 Mrd. US $), was gut 10 % des Grundkapitals entspricht, ist Aufsichtsratsvorsitzender und war bis 2006 Leiter der Entwicklungsabteilung („Chief Soft...

mehr auf wikipedia.org