HOME
Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes
Interview

Präsident des Deutschen Lehrerverbandes

Zwischen Raumnot und Seifenmangel: Wie sieht der neue Corona-Schulalltag aus, Herr Meidinger?

An den Schulen solll langsam wieder der Alltag einkehren. Im stern-Interview erzählt Heinz-Peter Meidinger vom Deutschen Lehrerverband, dass er sich vor der Öffnung mehr Vorlauf erhofft hätte - und was zur völligen Normalität noch fehlt.

Von Florian Schillat
Siemens-Chef Joe Kaeser blickt ernst bei einer Rede

"Der nächste Lübcke"

Von "Adolf Hitler": Siemens-Chef Kaeser erhält Morddrohung

Das angefahrene Kind starb zwei Wochen nach dem Unfall an seinen schweren Kopfverletzungen

Bayern

Geburtstagsparty endet tödlich: Jugendlicher in Bayern auf Güterzug von Stromschlag getötet

CSU vs. AfD: Reportage aus dem bayerischen Deggendorf
stern-Reportage

Bayern

Deggendorf – der Ort, in dem eine AfD-Frau die CSU das Fürchten lehrt

Christian Kurz ÖVP Österreich
+++ Ticker +++

Die News des Tages

Österreich: Kurz und Strache einigen sich auf eine Koalition

Deggendorfer Klinik: 76 Krankenschwestern sind zeitgleich schwanger

Klinik in Deggendorf

Babyboom in der Belegschaft: 76 Krankenschwestern sind zeitgleich schwanger

Der Angeklagte hat seine Nichte und deren Freundin missbraucht und muss für acht Jahre ins Gefängnis

Lange Haftstrafe

Pentagon-Lüge: Mann zwang Mädchen mit Droh-SMS monatelang zum Sex

Die Angeklagte Patrizia E. sitzt im Gerichtssaal des Landgerichts in Deggendorf

"Er wollte es ja so haben"

47-Jährige ersticht Ehemann mit Schraubenzieher und Messer

Hochwasser in Deutschland

Das Ende der Flut scheint in Sicht

Hochwasserkatastrophe

Freiwillige räumen in Deggendorf auf

TV-Kritik "Günther Jauch"

Die Flut der Floskeln

Hochwasserkatastrophe

Die mutigen Aktionen der Fluthelfer

Von Linda Richter

Trost für Hochwasseropfer

Gespendete Spielsachen helfen Kindern in Flutgebieten

Hochwasserkatastrophe in Deutschland

Flut bedroht Zehntausende Menschen

+++ Newsticker zur Flutkatastrophe +++

Menschen fliehen vor der Flut

Hochwasser in Deutschland

Deich in Bitterfeld droht zu brechen

+++ Hochwasserkatastrophe im Newsticker +++

Magdeburg ruft Katastrophenfall aus

Nach Besuch im Rotlichtviertel

Taxi-Irrfahrt durch Bayern

Wo steckt Georg L.?

Die Millionen des vermissten Rentners

+++ Liveticker zum politischen Aschermittwoch +++

Linken-Vorsitzender ätzt gegen Gauck

Kreuzfahrtschiff kollidiert mit Container

Donau über Nacht gesperrt, keine Verletzten

Sommerloch-Star 2011

Betäubungsexperte bezwingt Yvonne

Sommerloch-Kuh

Yvonne ist wieder da

Yvonne weckt Erinnerung an "Problembär" Bruno

Eine wilde Waldkuh füllt das Sommerloch

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?