HOME
Studie zum betrunkenen Online-Shopping

Amerikanische Millennials

Mal wieder betrunken online geshoppt? Diese Studie zeigt, dass du damit nicht alleine bist

Wer kennt es nicht: Betrunken durch Onlineshops gesurft und zack – landet das aufblasbare Einhorn im Warenkorb. Ein Trost gibt nun diese Studie aus den USA, denn mit dem alkoholisierten Shopping ist man nicht allein. Und ein Internet-Riese verdient damit ordentlich Geld.

NEON Logo
Bestell-Ware aus China: Viele der Pakete landen bei der Einfuhr zunächst beim Zoll.

Tipps zu Zoll, Sicherheit und Garantien

Das sollten Sie beim Einkauf über Wish und chinesische Online-Shops wissen

stern TV Logo

Internet-Betrugsmasche

Nach Klick auf Werbeanzeige: Kunden bekommen Ware, die sie nie bestellt haben

Online-Shopping

Cashbackportale im Test

Besser als Payback: Mit diesem Trick erhalten Sie beim Online-Shopping Extra-Rabatte

Tiny House von Tchibo

Tiny Houses

Häuschen to Go: Tchibo verkauft jetzt Mini-Häuser auf Rädern

Facebook-Kommentare

H&M-Onlineshop: Lange Lieferzeiten verärgern Kunden

Kurioser PR-Stunt

"Super Tänzer" - Zoos bewerten Tierarten auf Amazon

Neuer Hipster-Trend

Bei der Bahn kann man jetzt alte Mülleimer kaufen – aber warum?

Von Eugen Epp

Günstige Angebote aus Fernost

Schnäppchen oder Schund? Was bringt es, in chinesischen Online-Shops einzukaufen?

stern TV Logo
Verkaufsoffener Sonntag in Köln

Öffnungszeiten

Geschäfte wollen an Sonntagen häufiger öffnen

Zalando profitiert von den Eigenmarken

Von Anna Field bis Pier One

Was Zalando von Discountern gelernt hat

Von Katharina Grimm
Online-Shopping

Online-Betrug

Ein Staatsanwalt erklärt, wie Fake-Shops Schnäppchenjäger reinlegen

Von Daniel Bakir
Schmuckstücke mit Perlen in der Form einer Vagina

Shop leergekauft

Der Erfolg ihrer Vagina-Kollektion haut sogar die Künstlerin um

Pakete

Amazon nur im Mittelfeld

16 Onlineshops im Test: Bei diesen Händlern stimmt der Service

Von Daniel Bakir
Der britische Onlineshop Omlet verkauft Warnwesten für Hühner

Schutz fürs Federvieh

Zum Gackern: Onlineshop verkauft Warnwesten für Hühner

Amazon ist Marktführer der Onlineshops in Deutschland

Top 100 Onlineshops

Wie Amazons Marktmacht zum Monopol wird

Von Katharina Grimm
Eine Fußgängerzone in Wuppertal.

Innenstadt-Sterben

Wie sich Städte verzweifelt gegen Onlinehändler stemmen

Ein Paketbote überreicht das Paket an eine Kundin

Versteckte Kosten

Von 95 Cent bis 7,99 Euro: Diese Shops verlangen hohe Versandkosten

Onlineshops zieht es in die Innenstädte.

Fußgängerzone

Vom Internet in die Innenstadt: Warum Onlineshops Ladengeschäfte eröffnen

Unterschiedliche Preise, je nach Wohnort, Browser oder Endgerät: Der NRW-Verbraucherminister sagt Dynamic Pricing den Kampf an.

Individuelle Preise

Schluss mit Preis-Abzocke im Netz: Minister will schärfere Gesetze

Von Katharina Grimm
Deutschlands Supermärkte rüsten sich für die Zukunft.

Shopping-Revolution

Wie wir in Zukunft unsere Lebensmittel einkaufen

Von Katharina Grimm

Gadgets aus dem Netz

Nichts für Veganer: Der Wurst-Teppich im Mortadella-Look

Rechte der Kunden

Rückgabefristen und Widerruf: Das müssen Sie über Online-Shopping wissen

Von Katharina Grimm
Auf einem Tablet wir eine Kreditkartennummer eingegeben

Finanztest

Apple, H&M, Otto: Wo bezahlen Kunden günstig und sicher im Internet?

Von Katharina Grimm
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.