HOME
Börse SIX in Zürich

Ende der Geduld

EU lässt Anerkennung der Schweizer Börse auslaufen

Ein Abkommen aushandeln, es dann aber nicht unterschreiben? Die EU will sich von der Schweiz nicht länger auf der Nase herumtanzen lassen. Jetzt wird eine Entscheidung mit ungewissen Konsequenzen gefällt.

Grüne kritisieren "GroKo" in Debatte über bestimmte NS-Opfer

Grüne kritisieren "GroKo" in Debatte um Anerkennung bestimmter NS-Opfergruppen

Trump und Netanjahu (re.) am Montag im Weißen Haus

Washington bei UN-Sicherheitsratssitzung zu Golan-Höhen isoliert

Formelle Anerkennung der Golanhöhen - Donald Trump legt eine Kerhtwende in der US-Außenpolitik hin

Formelle Anerkennung der Golanhöhen

Diese Unterschrift sorgt für Kritik: Trump legt außenpolitische Kehrtwende hin

Donald Trump und Benjamin Netanjahu

Umstrittenes Gebiet

Trumps "Traumgeschenk" für Netanjahu – was die Anerkennung der Golanhöhen bedeutet

Israelische Flagge auf Panzerwrack auf dem Golan

Syrien verurteilt Haltung Trumps zu Golanhöhen scharf

US-Präsident Donald Trump

Trump: USA sollten die Golanhöhen als Teil Israels anerkennen

Juan Guaidó

Berlin: Umgehend freie Wahlen in Venezuela oder Anerkennung Guaidós

Niolás Maduro (m.)

Caracas bricht nach Anerkennung von "Interimsstaatschef" Beziehung zu den USA ab

Peter Scholze

Mathematiker Scholze: Zuerkennung der Fields-Medaille ist "unglaubliche Ehre"

Tom Hardy

Königin wird ihn und seine Kollegen ehren

Donald Trump Beitar Jerusalem

Beitar Jerusalem

"Echte Liebe": Fußballverein trägt Trumps Namen, um politisches Zeichen zu setzen

Um die Ecke gedacht

An alle Rätselfans: Welche Tür müssen Sie wählen?

Jean Paul Gaultier

Er verreißt das neue Kardashian-Parfum

Eine junge Frau posiert für ein Selfie

Studie

"Generation Selfie": Warum wir selbstverliebt und süchtig nach Anerkennung sind

NEON Logo
Recep Tayyip Erdogan beim OIC-Sondergipfel in Istanbul

Streit um "Heilige Stadt"

Erdogan ruft zu Anerkennung Jerusalems als "Hauptstadt Palästinas" auf

Carlo Ancelotti bringt das Bundesliga-Spitzenspiel nicht aus der Fassung

Bundesliga-Spitzenspiel

FC Bayern hat großen Respekt vor RB Leipzig

Nachwuchskünstler in Zürich

Psst, geheim: 20 unterschätzte Fotokünstler!

"Patriotische Europäer gegen die Islamisierung  des Abendlandes" - kurz Pegida - demonstrieren im Dezember in Dresden

Anti-Islam-Bündnis

Pegida lässt sich als gemeinnütziger Verein registrieren

Palästinenserchef Mahmud Abbas

Vereintte Nationen

Palästinenser treten Internationalem Strafgerichtshof bei

Der palästinensische Gesandte in Spanien feiert die symbolische Abstimmung im Abgeordnetenhaus

Nahost-Konflikt

Spanisches Parlament beschließt Anerkennung Palästinas

Großbritannien hat am Montag für Palästina gestimmt

Abstimmung mit großer Mehrheit

Britisches Unterhaus erkennt Palästina an

Schwedens neuer Regierungschef Löfven möchte einen Staat Palästina anerkennen. Israel reagiert verägert

Schweden

Israel kritisiert geplante Anerkennung Palästinas

Transnistrien will Anerkennung durch Russland

Russischer Politiker schmuggelt Petitionen aus Moldau

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(