HOME
Der getötetete saudiarabische Journalist Khashoggi

Maas: Deutschland verhängt im Fall Khashoggi 18 Einreisesperren

Deutschland belegt 18 Verdächtige aus Saudi-Arabien im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi mit Einreiseverboten.

Der getötetete saudiarabische Journalist Khashoggi

Maas: Deutschland verhängt im Fall Khashoggi 18 Einreisesperren

The Trump of the Week: Warum Trump auch noch in 20 Jahren das Leben der Amerikaner dramatisch verändert

The Trump of the Week

Wie Trump das Leben vieler Amerikaner auch in 20 Jahren noch dramatisch verändern wird

Demonstranten vor dem Supreme Court in Washington

Proteste in den USA gegen Gerichtsentscheid zu Trumps Einreisebann

US-Präsident Donald Trump

Knappes Urteil

Höchstes US-Gericht erklärt Trumps Einreiseverbot für verfassungsgemäß

Seppelt deckte russischen Dopingskandal auf

Bundesregierung kritisiert russisches Einreiseverbot für ARD-Dopingexperten

Donald Trump

Sechs muslimische Länder betroffen

Triumph für Trump: Oberstes Gericht erlaubt Einreiseverbot

Kubaner bringen Delfine per Hubschrauber vor "Irma" in Sicherheit
+++ Ticker +++

News des Tages

Kubaner bringen Delfine per Hubschrauber vor "Irma" in Sicherheit

US-Präsident Donald Trump in Washington. Sein Einreiseverbot trat am Donnerstag in Kraft, nun wehrt sich Hawaii juristisch.

Gerichtsantrag eingereicht

Hawaii wehrt sich gegen Donald Trumps Einreiseverbot

Donald Trump Muslimbann
Fragen und Antworten

Einreisedekret

Oberstes US-Gericht setzt Trumps Einreisestopp teilweise in Kraft

Donald Trump Klimawandel

Twitter-Ausraster

"Armselige Ausrede": Trump beleidigt Londoner Bürgermeister erneut

Von Tim Schulze
Einreiseverbot zum FIFA-Kongress in Bahrain für ARD-Reporter

Einreiseverbot

Bahrain lässt ARD-Journalist nicht zum Fifa-Kongress

Julia Samoilowa will für Russland beim ESC singen

Eurovision Song Contest

Schlauer Schachzug - so soll die Russin am ESC teilnehmen können

Julia Samoilowa will für Russland beim ESC singen

Eklat

Ukraine verbannt russische Sängerin vom ESC - und was nun?

Afrika-Meeting ohne Vertreter aus Afrika.

Alle Visa-Anträge abgelehnt

Einreiseverbot: Afrikanisches Handelstreffen in den USA muss ohne Afrikaner stattfinden

Peter Altmaier: "Auch Deutschland hat eine Ehre"

Kanzleramtschef

Altmaier wird zum Hardliner - und droht der Türkei mit Einreiseverboten

Der US-Präsident Donald Trump hat einen neuen Einreisestopp verhängt
Fragen & Antworten

Nach Schlappen vor Gericht

Trumps neuer Einreisestopp: Was ist eigentlich anders als beim ersten Dekret?

Patrick Stewart

Offener Brief

65 Künstlerstars protestieren mit Offenem Brief gegen Einreiseverbot

Will diese Woche neue Pläne für seinen Einreisestopp verkünden: US-Präsident Donald Trump

Einreiseverbot für Muslime

Zweiter Versuch: So will Trump sein Einreiseverbot doch noch durchbringen

Bob Ferguson
Interview

Bob Ferguson

Der Mann, der Donald Trumps Muslimbann trotzt

Trumps Reaktion auf Gerichtsurteil

"Alter Mann schreit Wolke an" - So wird der US-Präsident veralbert

Donald Trumps Einreisestopp wird vorerst nicht wieder eingesetzt.

Trumps nächste Niederlage

Im Wortlaut: So deutlich formulierte das Gericht die Begründung

Donald Trumps Einreisebann hat auch Konsequenzen für den US-Tourismus.

Auswirkungen von Trumps Einreisebann

Nicht nur im Mittleren Osten: Deutlich weniger Menschen buchen US-Reisen

Rechnung

Protest gegen Einreiseverbot

Die kleine, versteckte Anti-Trump-Botschaft eines New Yorker Restaurants

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.