HOME

Nach schweren Unruhen

Abstimmung über neue Verfassung in Kirgistan

20 Festnahmen nach blutigen Unruhen in Kirgistan

Washington und Moskau über Lage in Kirgistan "beunruhigt"

Erster Hilfsflug des UNHCR erreicht kirgisische Stadt Osch

Kirgistans Übergangsregierung sagt Untersuchung der Gewalt zu

Rückkehr ins Ungewisse

Tausende flüchtige Usbeken zurück in Kirgistan

UNO ruft zu Millionen-Spenden für Kirgistan auf

Sohn von Kirgistans Ex-Präsidenten will Asyl in Großbritannien

Russland nun doch zum Einsatz von Militärs in Kirgistan bereit

WHO: Bis zu eine Million Menschen von Krise in Kirgistan betroffen

Interimsregierung: Opferzahl in Kirgistan vielleicht "zehnmal höher"

Von Moskau angeführtes Militärbündnis gegen Soldaten für Kirgistan

Von Moskau angeführtes Militärbündnis gegen Soldaten für Kirgistan

UNO geht von mehr als 400.000 Flüchtlingen im Kirgistan-Konflikt aus

Weitere Hilfen für Flüchtlinge in Kirgistan treffen ein

Unruhen in Kirgistan

20 Festnahmen wegen Mordes, Brandstiftung und Entführung

Appell der Vereinten Nationen

Ban Ki Moon ruft zu Spenden für Kirgistan auf

Nach schweren Unruhen in Kirgistan

Regierung befürchtet bis zu 2.000 Tote

Unruhen in Kirgistan

Übergangspräsidentin befürchtet 2.000 Tote

Blutige Unruhen in Kirgistan

2000 Tote befürchtet

Kirgisische Regierungschefin im Krisengebiet

Otunbajewa verspricht Wiederaufbau

Einige Usbeken kehren zurück

Situation in Kirgistan beruhigt sich ein wenig

Unruhen in Kirgistan

Flüchtlinge im Grenzgebiet erhalten erste Hilfslieferungen

Unruhen in Kirgistan

USA und EU stellen finanzielle Hilfen bereit

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.