HOME

Bilderrätsel

Finden Sie den Schneeleoparden, der in diesem Bild versteckt ist?

Haben Sie ihn gefunden? Das Fell des seltenen Tieres erlaubt es dem Schneeleoparden sich perfekt zu tarnen. Wir zeigen Ihnen, wo er sich versteckt hat.

Berge mit Schnee

Kirgisistan

Kein Lift, keine Pisten, keine Bergwacht: Ein Skiurlaub im Nirgendwo

NEON Logo

Video

Yaks: Rinder für Extrembedingungen

Zwei Szenen aus Afghanistan

Zwischen Aufbau und Anschlägen

Weiterer Abschiebeflug in Kabul gelandet: Wie sicher ist es in Afghanistan?

Von Daniel Wüstenberg
HIV-Screening

Welt-Aids-Konferenz

HIV breitet sich in Osteuropa aus

Russland, Toljatti: Swjata beim Besuch einer ihrer Schützlinge

Reise durch das WM-Land

Russland vor der WM: Wo jeder achte 30-jährige Mann HIV-positiv ist

Von Bettina Sengling
Die Herausforderung der Schichtspeise ist nicht der Rhabarber, es ist die frische Puddingcreme

Rezepte zum Nachkochen

Pinker Puddingtraum – für Rhabarber-Liebhaber

Von Bert Gamerschlag
Screenshot Youtube

Notlandung in Kirgisistan

Passagiere in Angst - Triebwerks-Teile lösen sich kurz nach dem Start

Russische Polizei

Russland

Mutter verkauft ihr Baby direkt nach der Geburt für 166 Euro

New York Attentäter Sayfullo Saipov

Anschlag in New York

Usbekistan und Nord-Kaukasus - wo Islamisten ihre Attentäter erschaffen

Przewalski-Pferde

Xinjiang

In Chinas weitem Westen: Die wilden Pferde sind zurück

Flugzeugabsturz in Kirgistan

Kirgistan

Fracht-Jumbo stürzt in Wohngebiet: 37 Tote

Wasserversorgung in Damaskus, Syrien

Waffenruhe in Syrien

Der Kampf um den Frieden ist ein Kampf um Wasser

Kirgisistan

"Lost in Kyrgyzstan"

Per Zeitraffer ans Ende der Welt

Neandertaler und moderner Mensch hatten schon früher gemeinsame Kinder als bisher angenommen

Erbgutmix in der Steinzeit

Mensch und Neandertaler hatten schon früh Sex

Noch ist alles ruhig zwischen Mossul und der türkischen Grenze

Zwischen Irak und Türkei

Wie zwei Deutsche versuchten, vor dem IS zu flüchten

Bis 2016 will Brüssel Paket zur Diversifikation der europäischen Gasversorgung entwickeln

Verhandlungen

EU will Gas aus Zentralasien importieren

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eröffnet den Showroom der Bundeswehr. Ob der wirklich Bewerber anzieht?

Bundeswehr-Showroom in Berlin

Antreten! Ja, wie denn?

Wer ist der Mann, der für den IS US-Geiseln enthauptete? Laut FBI ist seine Identität nun geklärt.

Kampf gegen den IS

Der Mörder von Foley und Sotloff ist identifiziert

Die Weiten Kirgistans: das Hochgebirge Terskej-Alatau auf 3500 Meter

Sieh-die-Welt-Reportage

Vom Versuch, Kirgistan allein zu bereisen

Pro-Russische Separatisten, wie hier in Donezk, bedienen sich immer mehr der Folter, beklagt Amnesty

Ukraine

Amnesty beschuldigt Separatisten der Folter

Klimawandel

2013 geht in Hitzerekordliste ein

Mutmaßliche Marathon-Attentäter

Die Terror-Brüder von Boston

Von Christoph Fröhlich

"Operation Roter Oktober"

Weltweite Cyberspionage-Aktion entdeckt

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.