HOME

Prognose: Krankenkassen droht wieder Milliarden-Defizit

Gütersloh - Nach Jahren mit Milliarden-Überschüssen drohen den gesetzlichen Krankenkassen einer Prognose zufolge in einigen Jahren wieder Defizite. Im Jahr 2040 werde sich das Minus auf fast 50 Milliarden Euro belaufen, wenn die Politik nicht frühzeitig gegensteuere, heißt es in einer Berechnung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Der Beitragssatz müsste demnach von derzeit 14,6 Prozent bis zum Jahr 2040 schrittweise auf 16,9 Prozent erhöht werden, um erwartete Ausgabensteigerungen abzudecken.

Krankenkassen

Beitragssätze müssen steigen

Krankenkassen drohen Milliarden-Defizite

Mädchen in Mannheimer Kita

Für Kitas sind laut Studie über 100.000 zusätzliche Fachkräfte nötig

In der Kita

Personalmangel

Kita-Studie: Deutschland braucht 106.500 mehr Erzieher

Kita-Studie: Deutschland braucht 106 500 zusätzliche Erzieher

Auszubildende

Ländermonitor

Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander

Studie zu Altersarmut in Deutschland

Studie der Bertelsmann Stiftung

Altersarmut in Deutschland droht zu wachsen - was dagegen helfen könnte

Künftiger Lehrermangel an Grundschulen

Bertelsmann Studie

Lehrermangel an Grundschulen: Im Jahr 2025 fehlen 26.000 Lehrkräfte

Migrantin im Schulunterricht in NRW

Studie: Viele Deutsche bewerten Einwanderung weiter skeptisch

Studie zur Willkommenskultur

Deutsche finden, Zuwanderung helfe der Wirtschaft – trotzdem wollen sie weniger davon

Olaf Scholz und Angela Merkel - Groko erhält glänzendes Zeugnis

Halbzeitbilanz der Regierung

Groko arbeitet laut Studie "rekordverdächtig" gut – doch die Wähler wollen davon nichts wissen

Mittlere Führungskräfte: Stress und Burn-out

Mittleres Management

Krank und ausgebrannt - wenn mittlere Führungskräfte in die Sandwich-Falle tappen

Von Katharina Grimm
Bertelsmann-Studie über Krankenhäuser in Deutschland: Einfahrt einer Notaufnahme

Bertelsmann-Studie

Experten fordern Schließung von mehr als jedem zweiten Krankenhaus - zum Wohle der Patienten

Studie: Deutschland hat zu viele Krankenhäuser

Studie: Deutschland hat zu viele Krankenhäuser

Imad El Rayess und Jessica Rees im Portrait

Marke mit Botschaft

"Arabische Schrift ist nicht gefährlich" – zwei 25-Jährige sticken Botschaft gegen die Angst

NEON Logo
urn:newsml:dpa.com:20090101:190507-90-020871

Rund jeder zweite Mensch in Deutschland sieht Islam als Bedrohung

Muslime beten in der Merkez-Moschee in Duisburg. In Deutschland stößt der Islam weiter auf große Vorbehalte. 

Studie zu Religion

Hälfte der Deutschen sieht im Islam eine Bedrohung - bei anderen Religionen sieht es anders aus

Finanzkraft der Kommunen driftet laut Studie auseinander

Finanzkraft der Kommunen driftet laut Studie auseinander

Ein Klassenzimmer in Thüringen

Mehr als die Hälfte der Kinder erfährt in Schule Ausgrenzung oder Gewalt

Schulkinder auf dem Weg in den Unterricht

Studie der Bertelsmann Stiftung

Ausgrenzung und Gewalt bei Schülern - besonders schlimm ist es an Grundschulen in Deutschland

Deutsche Nationalflagge und EU-Fahne

Umfrage: Mehr Vertrauen in Kommunalpolitiker als in Bundes- oder Europapolitiker

Marine Le Pen und Geert Wilders beim Auftakt zur Europawahl der tschechischen Rechtspartei "SPD"

Studie zur Europawahl

Europas Wähler sind "anti" - jeder Zehnte will sicher rechts wählen

Europaflagge

Studie: Lager der Optimisten und Pessimisten in Europa nahezu gleich groß

Armut im Ruhrgebiet

Problemregion in Deutschland

Armut wohnt im Ruhrgebiet - und das trifft vor allem Kinder

Von Katharina Grimm