Beschimpfung


Artikel zu: Beschimpfung

Blauchlicht

Hotline-Mitarbeiter beschimpft und bedroht

Wegen Beschimpfungen und Bedrohungen von Mitarbeitern der Hotline für Bereitschaftsdienst und Terminservice droht die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) mit Strafanzeigen. «Wir sehen uns zu diesem drastischen Schritt leider gezwungen, weil die Zahl der verbalen Entgleisungen mittlerweile ein derartiges Ausmaß angenommen hat, dass wir uns schützend vor unsere Mitarbeitenden stellen müssen», erklärte der stellvertretende KV-Vorstandsvorsitzende Eckhard Starke am Donnerstag in Frankfurt. Dies geschehe auch mit Blick auf die Tötung eines Tankstellenmitarbeiters in Idar-Oberstein, die zeige, wie kurz der Weg von verbalen Entgleisungen bis zu körperlicher Gewalt sein könne.