A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mahmud Abbas

Nachrichten-Ticker
Papst Franziskus spricht vier Nonnen heilig

Bei einer Messe auf dem Petersplatz hat Papst Franziskus vier Nonnen heiliggesprochen, darunter erstmals in der Geschichte der katholischen Kirche zwei palästinensische Araberinnen.

Nachrichten-Ticker
Papst Franziskus spricht vier Nonnen heilig

Bei einer Messe auf dem Petersplatz hat Papst Franziskus vier Nonnen heiliggesprochen, darunter erstmals in der Geschichte der katholischen Kirche zwei palästinensische Araberinnen.

Politik
Hintergrund: Staatsgäste der Siegesfeier in Moskau

Aus Protest gegen Russlands Politik in der Ukrainekrise boykottieren viele westliche Staats- und Regierungschefs die Siegesfeiern in Moskau. Präsident Wladimir Putin begrüßte dennoch mehr als 20 Staatsgäste. Der Kreml veröffentlichte unter anderem diese Namen:

Nachrichten-Ticker
Ex-US-Präsident Carter drängt Palästinenser zu Wahlen

Bei einem Besuch im Westjordanland hat der frühere US-Präsident Jimmy Carter die Palästinenser zu baldigen Wahlen aufgefordert, um die inneren Konflikte zu beenden.

Syrien
Syrien
Schwedische Geiseln nach anderthalb Jahren befreit

2013 wurden zwei schwedische Missionare offenbar von der islamistischen Al-Nusra-Front in Syrien entführt. Jetzt kamen sie mithilfe der jordanischen und der palästinensischen Behörden wieder frei.

Islamischer Staat
Islamischer Staat
Ban Ki-moon: Flüchtlingslager Jarmuk ist die "tiefste Hölle"

Die Lage der Menschen im palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk in Syrien wird dramatischer. UN-Chef Ban Ki-moon fordert, die dortigen Flüchtlinge nicht aufzugeben.

Gefechte in Damaskus
Gefechte in Damaskus
Flüchtlinge in Jarmuk bitten PLO um Hilfe

Ein Camp für palästinensische Flüchtlinge im Süden von Damaskus wird derzeit von Kämpfern des IS überrannt. Diese liefern sich schwere Gefechte mit Soldaten des syrischen Machthabers Baschar al Assad.

Streit um Beitritt Internationalen Strafgerichtshof
Abbas bezweifelt Freigabe von Steuern durch Israel

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bezweifelt, dass Israel, wie von Benjamin Netanjahu versprochen, einbehaltene Steuereinnahmen an die palästinensische Autonomiebehörde zahlen wird.

Nachrichten-Ticker
USA stellen Unterstützung Israels in der UNO in Frage

Nach dem Abrücken des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu von einer Zweistaatenlösung mit den Palästinensern hat die US-Regierung ihre eiserne diplomatische Unterstützung für Israel bei der UNO in Frage gestellt.

Nachrichten-Ticker
Abbas sieht keine Chance mehr für Zweistaatenlösung

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sieht keine Chancen für die Anerkennung eines Palästinenserstaats durch die rechtsgerichtete Regierungskoalition,die Ministerpräsident Benjamin Netanjahu jetzt in Israel anstrebt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Mahmud Abbas auf Wikipedia

Mahmud Abbas, genannt Abu Mazen / ‏أبو مازن‎ / Abū Māzin, ist ein führender Politiker der palästinensischen Fatah-Bewegung. Seit November 2004 ist er Vorsitzender der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und seit dem 15. Januar 2005 Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde. Er war von März bis September 2003 Ministerpräsident der Palästinensischen Autonomiebehörde.

mehr auf wikipedia.org