A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bad Bank

Wirtschaft
Wirtschaft
Commerzbank polstert Kapitaldecke auf

Die Commerzbank schafft Fakten: Das teilverstaatlichte Geldhaus nutzt das derzeit gute Börsenumfeld für eine überraschende Kapitalerhöhung.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Institute mit 7,1 Mrd an Hypo-Alpe-Debakel beteiligt

Deutsche Finanzinstitute haben nach Angaben der Deutschen Bundesbank mehr als sieben Milliarden Euro bei der Abwicklungsanstalt der österreichischen Hypo Alpe Adria-Bank im Feuer.

Nachrichten-Ticker
Eon verabschiedet sich von Atom, Kohle und Gas

Deutschlands größtes Energieunternehmen Eon richtet sich radikal neu aus.

Nachrichten-Ticker
Eon verabschiedet sich von Atom, Kohle und Gas

Deutschlands größtes Energieunternehmen Eon richtet sich radikal neu aus.

Strategiewechsel bei Eon
Strategiewechsel bei Eon
Grüne warnen vor atomarer "Bad Bank"

Der verschuldete Energieriese Eon will sich künftig auf Erneuerbare Energien konzentrieren und das Atom-, Kohle- und Gasgeschäft abspalten. Die Grünen warnen schon vor einer atomaren "Bad Bank".

Griechische Staatspapiere
Griechische Staatspapiere
Bad Bank verschleudert Anleihen auf Steuerzahlerkosten

Laut einem Medienbericht hat die staatliche Bad Bank der Hypo Real Estate 2012 griechische Staatsanleihen zu Dumpingpreisen an Hedgefonds verkauft. Der Verlust für Steuerzahler: 2,56 Milliarden Euro.

Nachrichten-Ticker
Steuer-Milliarden mit Griechenland-Papieren verloren

Hedgefonds haben einem Bericht zufolge offenbar mit griechischen Anleihen gute Geschäfte zulasten des deutschen Steuerzahlers gemacht.

Finanzkrise
Finanzkrise
Bund bleibt Commerzbank mindestens zwei Jahre treu

Die Bundesregierung will ihren 17-Prozent-Anteil an der Commerzbank bis mindestens 2016 halten. Das Bundesfinanzministerium hatte die Bank während der Finanzkrise mit Milliarden unterstützt.

Nachrichten-Ticker
Espírito-Santo-Krise kostet Crédit Agricole Millionen

Die Probleme der portugiesischen Bank Espírito Santo (BES) haben die französische Großbank Crédit Agricole 708 Millionen Euro gekostet.

Nachrichten-Ticker
Portugal rettet angeschlagene Bank mit Milliardenspritze

Erstmals kommen die neuen EU-Regeln zur Rettung von Banken zur Anwendung: Portugals Regierung zerschlägt die schlingernde Bank Espírito Santo (BES) in zwei Teile - faule Kredite werden in eine "Bad Bank" ausgelagert, Eigentümer sind die bisherigen Aktionäre der BES; aus dem gesunden Teil wird mit einer Kapitalspritze von fast fünf Milliarden Euro eine neue Bank.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?