HOME

IAA

Letzte Ausfahrt in Frankfurt - noch einmal glänzt die Automesse

Nissan-Chef Hiroto Saikawa

Berichte: Nissan-Chef Saikawa will seinen Rücktritt einreichen

B-Segment

Skoda Kamiq – dieser neue Mini-SUV hat das Zeug zum Verkaufsschlager

Immer noch Rebell

Der Nissan Juke II tritt nicht mehr so polarisierend auf, bleibt aber markant

Nissan Juke II

Immer noch Rebell

VW T-Roc Cabrio

VW T-Roc Cabrio

Überraschungsangriff

Bei der Amsterdam Arena werden Nissan Leaf Batterien als Speicher eingesetzt

E-Mobilität

Was geschieht eigentlich wirklich mit den Akkus der alten Elektroautos?

Renault Clio 2019

Fahrbericht: Renault Clio TCe 130 EDC GPF

Auf neuer Basis

Skoda Kamiq - großer Auftritt bei kleinen Maßen

B-Segment

Skoda Kamiq – so klein kann ein SUV heute sein

VW ID. 3

E-Mobilität

Elektroauto bleiben vorerst ein teures Vergnügen

Ghosn verlässt Haftanstalt in Tokio

Auch Renault will wegen verdächtiger Zahlungen gegen Ghosn vorgehen

Das Model S bleibt auch gebraucht ein sehr teures Fahrzeug.

E-Mobilität

Wann lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Elektro-Autos? Und wann nicht?

Fiat Chrysler strebt Mega-Fusion mit Renault an

Angriff auf VW

Fiat Chrysler strebt Mega-Fusion mit Renault an

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e

Blitzschlag

Einzelanfertigungen

Italdesign baut einen Nissan GT-R50 ohne Limits

Nissan GT-R50 by Italdesign

Nissan GT-R50 by Italdesign

Italian Job

BMW Formel E

Formel E - Formel 1

Wem gehört die Zukunft?

Carlos Ghosn

Gericht gibt Ghosns Antrag auf Freilassung gegen Kaution statt

Ghosn in einer von seinen Anwälten verbreiteten Videobotschaft

Medien: Neue Untreue-Anklage gegen Ghosn in Japan erhoben

Zunächst wird der Renault City K-ZE in China erscheinen, erst später in Europa

Renault City K-ZE

Für China gemacht

Mercedes-Autos auf Messe in Shanghai

Gewinne der Automobilindustrie brechen ein

Renault Clio V Prototyp

Erste Fahrt im Renault Clio V

Seitenwechsel

Der Automanager Carlos Ghosn

Nissan-Aktionäre werfen Ghosn aus Verwaltungsrat von japanischem Autobauer

Audi A8 - das autonome Fahren ist bisher nicht freigeschaltet

Autonomes Fahren vor dem Aus?

Geplatzte Träume

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?