HOME

Straßenverkehr

Kinder im Straßenverkehr

Sicherheitsbericht der Dekra

Dekra-Report: Junge Menschen im Verkehr besser schützen

Kinder und Jugendliche sind im Straßenverkehr besonders gefährdet - darauf weist ein Sicherheitsbericht der Dekra hin. Der Report macht auch Vorschläge zur Verbesserung.

Özdemir fordert weniger Platz für Autos im Straßenverkehr

Totschlagsprozess

Täter war kampfsporterfahren

Radfahrer prügelt Fußgänger tot - fünfeinhalb Jahre Haft

Unfall mit Smartphone

In letzter Sekunde

Mann ist in sein Smartphone vertieft – und entgeht nur knapp dem Tod

Ein selbstgebautes Moped steht am Straßenrand

Ungewöhnliches Zweirad

14-Jähriger fährt mit Moped Marke Eigenbau – dann kommt die Polizei

Polizeiband USA

"Road Rage"-Verdacht

Fremder verfolgt Familie im Auto nach Hause und erschießt die zehnjährige Tochter

Handzeichen mit Tradition

Kennen Sie den Bikergruß der Motorradfahrer? Das ist die Geschichte dahinter

Neuseeland: Überlebt dank Gurt – Unfallopfer posieren für Schock-Kampagne

"Anschnallen, weiterleben"

Überlebt dank Gurt: Unfallopfer posieren für Schock-Kampagne

Was sollte das? Auch wenn man weggedrängt wurde, ist es nicht leicht eine Nötigung nachzuweisen.

Verkehrsrecht

Hupen, drängeln, schneiden – Was ist eine Nötigung im Straßenverkehr?

Von Gernot Kramper
Älterer Herr fährt Auto und hat die Hände am Lenkrad

Senioren im Straßenverkehr

Sollten ältere Menschen auch in Deutschland Fahrtauglichkeitstests machen?

Neuerung im Straßenverkehr

Wissen Sie, was dieses neue Verkehrsschild bedeutet?

Recht und Ordnung mit "Harry Potter"

Lustige Tweets

Recht und Ordnung mit "Harry Potter": Die Polizei in Mumbai hat das Internet verstanden

NEON Logo
Zahl der Toten im Straßenverkehr sinkt auf Rekordtief

Positivtrend

Zahl der Toten im Straßenverkehr sinkt auf Rekordtief

Umfrage

Von Rasern bis Raudis auf Fahrrädern: Was im Straßenverkehr am meisten nervt

Anders geht immer

SsangYong Musso e-XDi 220 - aber bitte mit Allrad

SsangYong Musso e-XDi 220 4WD

Anders geht immer

Ride of Silence

Heute fahren weiß gekleidete Radler durch die Straßen – das steckt dahinter

Von Eugen Epp
Einer der Gründe für den Frust im Straßenverkehr: Die Infrastruktur in Städten hält dem Verkehr kaum noch stand (Symbolbild)

Aggression im Verkehr

Rowdys, Raser, Randale: Der Krieg auf Deutschlands Straßen

Schweizer Schockvideo

So tödlich kann der Blick aufs Smartphone sein

Karl Marx Ampelmännchen

Ampelmännchen

In Trier regelt jetzt Karl Marx den Verkehr

Nino de Angelo

Fahrverbot und Geldbuße nach Suff-Fahrt

Dreistes Manöver

Instant Karma: Dieser ungeduldige Fahrer überholt das falsche Fahrzeug

Fahren im Stadtverkehr

Fast alle Autofahrer machen diesen Fehler an einer roten Ampel

Ein Kleinwagen parkt eingequetscht zwischen zwei Lkw

Gefährliches Dilemma

Ich fahre einen Kleinwagen – lasst mich leben!

NEON Logo

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.