HOME
Baue dein eigenes ewiges Terrarium und pflanze einen Garten im Glas (Symbolbild)

Urban Jungle

Pflanzen im Glas: So baust du dein eigenes ewiges Terrarium

Du magst Pflanzen, aber grün ist dein Daumen nicht? Dann könnte ein ewiges Terrarium genau das Richtige für dich sein. Der kleine Garten passt in jede Wohnung und ist pflegeleicht. Wir zeigen dir, wie du es selbst bauen kannst.

NEON Logo

Öko-Katharsis

Auch der ID. Buzz baut auf dem ID auf

VW plant mit dem ID. ganzheitliches Elektromobilitäts-Ökosystem

Öko-Katharsis

Die Auswirkungen von Windparks auf die Ökosysteme kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden (Symbolfoto)

Raubvögel dezimiert

Wenn Windkraftanlagen dramatisch ins Ökosystem eingreifen

Von Gernot Kramper
Hamster essen Hamster

Von wegen putzig

Warum Feldhamster zu Kannibalen mutieren

Trikot aus Ozeanmüll

Aktion zum Schutz der Meere

Bayern München spielt in Trikots aus Ozeanmüll

Meer aus Kunststoff

Fünf Billionen Plastikteilchen verschmutzen die Ozeane

Galápagos

Havarierter Frachter gefährdet Natur-Paradies

Klimawandel

Versauerung der Meere gefährdet Artenvielfalt

"Naturwunder Erde": Regenwald in Tasmanien

Jahrhunderte gewachsen, in Sekunden zerstört

"Naturwunder Erde": die Arktis im Wandel

Das ewige Eis vergeht

Lebensraum Wasser

Kostbares Nass

Lebensraum Grasland

Wie Phönix aus dem Staub

Lebensraum Wald

Wertvolles Grün

Verborgen unter ewigem Eis

Russische Forscher erreichen Antarktis-See

Atomkraftwerk Fukushima

Wie gefährlich ist das verseuchte Wasser?

Weißnasen-Syndrom

Neue Krankheit rafft Amerikas Fledermäuse dahin

Golf von Mexiko

Ölteppich breitet sich aus

Tankerunfall

Zittern am Great Barrier Reef

Schiffsunglück in Australien

Great Barrier Reef droht eine Ölkatastrophe

Klimawandel

Die Kohlendioxid-Spirale

Korallenriffe

Sterbende Schönheiten auf dem Meeresgrund

Meereslebewesen

Mikrowellen-Strahlen gegen blinde Passagiere

Weltkarte

Wie der Mensch das Meer verändert

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(