HOME
Das in den Flugzeugrumpf gedrückte Bugfahrwerk des Airbus A321

Airbus in Antalya

Fahrwerk bohrt sich bei Notlandung durch den Kabinenboden

Günther Jauch muss bei "Wer wird Millionär?" einstecken

"Wer wird Millionär?"

Günther Jauch muss ganz schön einstecken – am Ende unterläuft ihm noch ein grober Fehler

Razzien dauern an - «Beschuldigte aus islamistischem Milieu»

«Staatsgefährdende Gewalttat»: Razzien

Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin

Die Morgenlage

Kramp-Karrenbauer fordert staatlichen Schutz für bedrohte Kommunalpolitiker

Claus-Peter Reisch

Kapitän legt Pause ein

Seenotretter Claus-Peter Reisch bricht mit Organisation "Mission Lifeline": "Zu linksradikal"

US-Präsident Trump

Trump attackiert in Streit um Iran-Konflikt oppositionelle Demokraten

Weiterer US-Demokrat steigt aus Präsidentschaftsrennen aus

Schach-WM Schiedsrichterin Shohreh Bayat aus dem Iran greift in die Partie ein

Streit um Kopftuch

Schach-WM der Frauen: Schiedsrichterin aus dem Iran muss um ihre Sicherheit fürchten

Trump rechtfertigt gezielte Tötung von Soleimani

Frau mit Kinderwagen an einem Zug

Unverständnis für Deutsche Bahn

Schaffnerin hilft Reisender mit Kinderwagen nicht in den Zug – Bahn bittet um Entschuldigung

Von Daniel Wüstenberg
Der Tweet aus dem Weißen Haus zeigt den Amtssitz von Präsident Donald Trump bei leichtem Schneefall

Merkwürdiger Tweet

"Die dümmste Lüge": Weißes Haus twittert "erster Schnee des Jahres" – bei 20 Grad Wärme

Danni Büchner sammelt im RTL-Dschungelcamp bisher keine Sympathiepunkte

Danni Büchner

Darum ist sie die nervigste Dschungelcamperin

Ramelow (r.) und Mohring am Wahlabend

Treffen zwischen Ramelow und Mohring zu politischer Lage in Thüringen

Iran, Teheran: Eine Frau spricht im Rahmen einer Nachtwache mit einem Polizisten

Proteste in Teheran

Iranische Regierung gerät immer mehr unter Druck – nicht zuletzt durch Trump

Regierungsbildung in Thüringen

Treffen in Erfurt

Thüringen: Fünf Parteien sprechen über fehlende Mehrheiten

Hassan Ruhani, Irans Präsident
Pressestimmen

Proteste in Iran

"Für das Regime geht es ums Überleben und für die Islamische Republik Iran um ihren Bestand"

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG

Die Morgenlage

Siemens hält an Auftrag für Kohlebergwerk fest – Kritiker sind empört

Proteste in Teheran

Proteste weiten sich aus

Iranische Regierung gerät immer mehr unter Druck

Siemens hält an Auftrag für Bergwerk fest - Kritiker empört

Proteste ohne Erfolg - Siemens liefert für Kohlebergwerk zu

Siemens-Chef Joe Kaeser am Freitag in Berlin

Siemens hält trotz Kritik an Beteiligung an Kohleprojekt in Australien fest

Siemens

Trotz Klimaschutz-Proteste

Siemens hält an Zulieferung für Kohlebergwerk fest

Känguru

Buschbrände in Australien

Karotten für Kängurus: Regierung hilft Tieren aus der Luft

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.