HOME

Deutsche Finanzunternehmen betroffen

Verbot von spekulativen Leerverkäufen von Staatsanleihen

Bafin greift durch

Aufsicht raubt Zockern scharfe Waffe

Griechenland-Hilfe

Schäuble will deutsche Banken ins Boot holen

Nach dreistelligem Millionenverlust

IKB prüft Klagemöglichkeiten gegen Goldman Sachs

Streit um die Bankenaufsicht

Wie viel Macht bekommt die Bundesbank?

Bankentribunal in Berlin

Wie Attac plötzlich feige wurde

Geplante Fusion

Bundesbank und Politik streiten um Bankenaufsicht

Im Visier der BaFin

Finanzaufsicht überprüft Lebensversicherer

Betrugsvorwürfe

BaFin leitet Sonderprüfung gegen UBS-Tochter ein

Spekulative Geschäfte

Finanzaufsicht BaFin erschwert Leerverkäufe

25-Prozent-Beteiligung

NordLB stößt Anteile an Berenberg Bank ab

Medienberichte zur Fusion

Continental und Schaeffler lassen sich Zeit

Nach Übernahme

Sal. Oppenheim soll Konkurrent für Deutsche Bank sein

Das ABC der Geldanlage

Glossar

Das ABC der Geldanlage

Ermittlungen gegen Ex-Porsche-Chef

Polizei durchsucht Wiedekings Privaträume

Ermittlungen gegen Ex-Porsche-Chef

Wie Wiedeking mit VW gezockt hat

Porsche

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wiedeking

HRE-Untersuchungsausschuss

Steinbrück verteidigt Krisenmanagement

Hypo Real Estate-Pleite

Was wussten die Chefs von Bundesbank und Bafin?

"Icke muss vor Jericht"

Schachmatt für den Chef-Erpresser

Das ABC der Geldanlage

Glossar

Das ABC der Geldanlage

Verdacht der Marktmanipulation

Finanzaufsicht ermittelt gegen Porsche

Milliarden-Risiko Schrottpapiere

"Banken-Liste nicht überinterpretieren"

Banken in Deutschland

800 Milliarden Euro Bilanzschrott?

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(