A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vom Dynamit zum Frieden

Die sich auf den schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel begründende Nobelstiftung verleiht seit 1901 jährlich den Nobelpreis für Physik, Chemie, Physiologie, Medizin und Literatur. Ferner wird der Friedensnobelpreis als Auszeichnung für Friedensbemühungen vergeben. Auch wird seit 1969 das Bestreben auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften geehrt. Alle Preise unterliegen den gleichen Vergabekriterien, sind gleich hoch dotiert und finanzieren sich aus dem Zinsvermögen des Nachlasses von Alfred Nobel. Lediglich der Preis für Wirtschaftswissenschaften wird durch die schwedische Reichsbank getragen. Alfred Nobel gelang 1866 die Erfindung des Dynamits. Er besaß die Patente für 355 Erfindungen.

Nachrichten-Ticker
Franzose Jean Tirole bekommt Wirtschaftsnobelpreis

Der Nobelpreis in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften geht in diesem Jahr an den Franzosen Jean Tirole.

Nachrichten-Ticker
Wirtschaftsnobelpreisträger wird bekannt gegeben

Die Bekanntgabe der Träger der diesjährigen Nobelpreise geht heute mit der Auszeichnung in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften zu Ende.

"Wir haben scharfe und gewetzte Messer"
Taliban bedrohen Nobelpreis-Gewinnerin Malala

Radikale Taliban haben Drohungen gegen die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai getwittert. Doch es gibt auch positive Stimmen aus Pakistan.

Nachrichten-Ticker
Malala widmet Nobelpreis den "Kindern ohne Stimme"

Die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai empfindet die Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis als große Ehre und Ansporn.

Nachrichten-Ticker
Malala empfindet Nobelpreis als Ehre und Ansporn

Die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai empfindet die Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis als große Ehre und Ansporn.

Friedensnobelpreis 2014
Friedensnobelpreis 2014
Kinder, die zwei kämpfen für euch

Eine Muslima und ein Hindu aus verfeindeten Heimatländern kämpfen unabhängig voneinander für das gleiche Ziel: Die Rechte von Kindern. Das Engagement der zwei Friedensnobelpreisträger in Bildern.

Friedensnobelpreis an Malala Yousafzai
Friedensnobelpreis an Malala Yousafzai
"Kinder bewegen die Welt"

Der Friedensnobelpreis für die 17-Jährige Malala Yousafzai löst weltweit Begeisterung aus. Bei Twitter war ihre Auszeichnung schon mittags Top-Thema. Eine Übersicht über die Reaktionen.

Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi
Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi
Friedensnobelpreis geht an Kinderrechtler

Sie treten gegen die Unterdrückung junger Menschen ein. Die pakistanische Schülerin Malala und der Kinderrechtler Kailash Satyarthi sind mit dem Friedensnobelpreis geehrt worden.

Jennifer Clement:
Jennifer Clement: "Gebete für die Vermissten"
Hymne auf die weibliche Widerstandskraft

In ihrem Roman "Gebete für die Vermissten" erzählt Jennifer Clement von Armut, Drogenhandel und weiblicher Widerstandskraft in Mexiko. Eine Begegnung mit der Autorin.

Nachrichten-Ticker
Literaturnobelpreis geht an Franzosen Patrick Modiano

In seinen Romanen setzt er sich mit der Nazi-Besatzung Frankreichs und seinem eigenen Leben auseinander - jetzt bekommt der französische Schriftsteller Patrick Modiano den Literaturnobelpreis.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Nobelpreis auf Wikipedia

Der Nobelpreis [noˈbɛl-] wurde von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestiftet. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen „als Preise denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“. Das Geld sollte zu fünf gleichen Teilen auf die Gebiete Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen verteilt werden. Die Nobelstiftung...

mehr auf wikipedia.org