HOME
Hyundai

Corona Virus legt Autoindustrie flach

Die Krise ist da!

Einige hatten es schon im Januar befürchtet, andere weitgehend ignoriert und ein paar sind tatsächlich erst am vergangenen Wochenende aufgewacht. Die Krise in der Autoindustrie ist da! Nahezu alle Autohersteller fahren derzeit ihre Produktionen herunter; viele haben es bereits getan.

PSA-Chef Carlos Tavares im Februar 2020

Opel-Mutter PSA schließt alle Werke in Frankreich

Um die Batterie unterzubringen, musste der Hinterwagen und vor allem die Hinterachse verändert werden

Opel Corsa-e

Sekt oder Selters?

Deutsche Bahn
+++ Ticker +++

News von heute

Zug verspätet: Bahnmitarbeiterin angegriffen und verletzt

Peugeot Landtrek 2020

Offroader

Peugeot Landtrek - Mercedes gibt bei den Pick-ups auf, Peugeot steigt ein

Pick-Up

Neue Wege - abseits der Straße

Macron (re.) und Karliczek an der Pilotanlage in Nersac

Deutschland und Frankreich starten gemeinsames Batteriezell-Projekt

Plakate am Flughafen Tegel weisen auf die Gefährdung durch den Coronavirus hin

Wuhan-Grippe

Zahl der Coronavirus-Toten steigt - Warnplakate an Berliner Flughäfen

Hyundai i10 1.2

Kleinwagen

Der Hyundai i10 ist der Anti-SUV – vernünftig, klein und günstig

Der elektrische Allradantrieb sorgt für Traktion

Opel Grandland X Hybrid4

Blaulicht

PSA-Test: Röhrchen mit Blutproben stehen in einem Labor

Bericht des IQWiG

PSA-Test auf Prostatakrebs: Experten warnen vor schweren Schäden

Von Ilona Kriesl
Opel Corsa 1.2 Turbo

Opel Corsa 1.2 Turbo

Deutschländer

Logos von Fiat Chrysler und PSA

PSA und Fiat Chrysler wollen geplante Fusion "ohne Werksschließungen" realisieren

Im Juni 2019 fand in Bonn ein Vorbereitungskonferenz statt, jetzt soll die frühere Bundeshauptstadt das globale Treffen auch ausrichten
+++ Ticker +++

News von heute

Bonn soll Klimakonferenz retten

Logos der Autobauer

Autobauer PSA und Fiat Chrysler bestätigen Gespräche über Mega-Fusion

Fiat Chrysler und PSA erwägen Fusion

Autobauer Fiat Chrysler und PSA prüfen offenbar Fusion

DS 3 Crossback E-Tense

DS 3 Crossback E-Tense

Gene aus der Formel E

Peugeot 208

Peugeot 208 / e-208

Ehrgeiziger Löwe

Opel-Logo auf Werksparkplatz

PSA verlegt Opel-Astra-Produktion von Polen nach Rüsselsheim

Opel Zafira Life – wie aus einem Familien-Van ein riesiger Großraumtransporter wurde

VW ID. 3

E-Mobilität

Elektroauto bleiben vorerst ein teures Vergnügen

Kleinwagen

Der neue Corsa – erste Testfahrt in Opels Hoffnungsträger

Pilot Christian M. wurde wegen Verdacht des dreifachen Mordes von der Polizei festgenommen

Taten vor dreieinhalb Jahren

Pilot wird kurz vor Boarding verhaftet – Passagiere sind schockiert über den Verdacht

Altmaier und Le Maire im Februar in Berlin

Opel und PSA federführend an Batteriezellkonsortium beteiligt

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?