HOME
Temperaturkontrolle in Peking

Mehr als 40 Tote in China

Coronavirus breitet sich immer weiter aus

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis das Coronavirus Europa erreicht. Nun ist die von dem Erreger ausgelöst Lungenkrankheit erstmals in der EU aufgetreten. Derweil steigt die Zahl der Todesopfer und Infizierten in China rasant an.

Australien meldet bestätigten Fall von Coronavirus

Corona-Virus in China: Eine Schlange

Coronavirus in China

Schlangen als Überträger? Warum es noch zu früh ist, diese Aussage zu treffen

Hintergrund

Was über das Corona-Virus bislang bekannt ist

EU-Behörde: Moderates Risiko für neuen Erreger in Europa

Coronavirus in China: Eine Frau und ein Junge tragen Atemmasken zum Schutz vor dem Virus
Interview

Virologe über Coronavirus

"Szenarien mit Tausenden von Toten in Deutschland halte ich für überzogen"

Von Ilona Kriesl
Wildgänse fliegen am trüben Himmel über der Lausitz

Bundesweit erster neuer Fall

Vogelgrippe in Brandenburg: Geflügelpest-Erreger bei Wildvogel nachgewiesen

Bundesinstitut: Vogelgrippe wohl durch Zugvögel eingeschleppt

Vogelgrippe in Brandenburg - neuer H5N8-Fall

Coronavirus

Positiv getestet

Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Coronavirus

Positiv getestet

Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

China ist der größte Schweinefleischproduzent der Welt.

China

Mit Drohnen verteilt: "Schweinebraten-Mafia" wirft Pest-Erreger über Farmen ab

Von Gernot Kramper
Affenpocken-Virus

Zoonose

Brite an Affenpocken erkrankt – doch was ist das genau?

Zika in Europa: Gelbfiebermücken liegen in einer Petrischale

Tropische Erreger

Zika erstmals durch Mücken in Europa übertragen – wie groß ist die Gefahr in Deutschland?

Die Wäsche duftet, kommt frisch und flauschig aus der Waschmaschine - und ist dennoch womöglich mit Keimen belastet.

Übertragung von Erregern

Waschmaschinen können resistente Keime verbreiten

Sänger Andreas Gabalier auf dem 14. Sempernopernball in Dresden.

Volksmusik-Star

Andreas Gabalier: Sänger hat sich gleich zwei Erreger eingefangen

Zecke als Überträger von Borreliose - ein Biowaffe aus den Laboren des Pentagon

US-Kongress will Aufklärung

Zecken als Biowaffen? Pentagon soll Borreliose-Erreger freigesetzt haben

Impfen: Ein kleines Kind wird geimpft

Europäische Impfwoche

Faktencheck über Impfungen: "Muss man Masern durchmachen?"

Frau schneidet Hühnerbrustfilet

Mehr als jede zweite Hähnchenfleischprobe trägt antibiotikaresistente Erreger

Nasendusche

Tödliche Infektion

Arzt rät Frau zu Nasendusche – ein Jahr später stirbt sie an den Folgen

Feldhase im Gras

Gefährliches Bakterium

Hasenpest-Verdacht in Bayern: Neun Jäger liegen im Krankenhaus

West-Nil-Virus unter einem Elektronenmikroskop

Infizierter Vogel

West-Nil-Virus erreicht Deutschland - 47 Tote in Südeuropa

Eine Zecke krabbelt über die Haut

Lästige Blutsauger

Krank nach Zeckenbiss - so minimieren Sie das Risiko

Todesfälle durch Bornavirus (Symbolbild)

Gehirnentzündung

Drei Todesfälle durch Bornavirus - Krankheit bislang nur bei Tieren beobachtet

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.