HOME
Füße

Ganz egal wie gepflegt

Podophobie: Ich ekele mich vor Füßen – und kann nichts dagegen tun

Endlich Herbst bedeutet für unsere Autorin vor allem eins: keine Flip-Flops mehr! Denn dank Podophobie ekelt sie sich schon ihr Leben lang wahnsinnig vor Füßen – ganz egal, wie gepflegt sie sind.

NEON Logo
Mallorca: Ist der Ballermann asozial?
Aus der Community

Partytourismus

Der Ballermann auf Mallorca ist asozial?! Von wegen!

NEON Logo
Opfer Melanie Rehberger aus Berlin

"Eindeutige" Spuren

Mord an Melanie R.: Verdächtiger in Spanien gefasst - Tat sei "aufgeklärt"

Mareike Huhn will das Paradies retten

Plastikmüll in Indonesien

Wie eine junge Deutsche das Paradies retten will

Eine Privatschule in Sao Paulo wurde zum Tatort (Symbolbild)

Sao Paulo

Mann bedroht Familien mit Waffe vor Schule – eine Mutter schießt ihn nieder

Heidi Klum und TomKaulitz Arm in Arm bei ihrer Rückkehr aus Mexiko

Nach dem Mexiko-Urlaub

Braun gebrannt und schwer verliebt: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind zurück in L.A.

Weberinnen auf Borneo produzieren faire Mode

Fair-Fashion

In Südostasien Mode produzieren, ohne die Einheimischen auszubeuten - geht das?

NEON Logo
Bundestagswahl: Mit diesem Merchandise wollen die Parteien ein Statement setzen

Skurriles aus Plastik und Stoff

Flipflops im CSU-Design und was Gelbes von der FDP - mit diesem Merchandise werben Parteien

Primark

Rückruf von Billigprodukten

Mit diesen Flipflops von Primark stimmt was nicht

Der Angeklagte 37-Jährige wird beim Prozess in Leipzig in Handschellen vor Gericht geführt.

Doppelmord-Geständnis

37-Jähriger transportierte Leichenteile im Bus durch Leipzig

Hinnerk Baumgarten
Interview

NDR-Moderator

"Ich hatte unglaubliches Glück" - Hinnerk Baumgarten über den brutalen Überfall

Flip-Flops

Farb-Verwirrung

Sind diese Sandalen wirklich weiß-gold - oder doch schwarz-blau?

Für dieses Huhn mit Sojasoße hat Chan Hong Meng einen Michelin-Stern bekommen. Jetzt eröffnet er zusätzlich zu seiner Garküche auch ein Restaurant namens Hawker Chan. Das liegt nur 100 Meter von seinem jetzigen Stand entfernt.

Gegessen wird von Einwegtellern

Dieses Michelin-Stern-Mahl kostet nur 1,30 Euro – es ist das billigste der Welt

Ein Baby im Auto (Symbolbild) - allerdings ein deutlich fröhlicheres Exemplar als in folgender Geschichte

Kurz gelacht

Polizei schaukelt im Auto eingeschlossenes Baby in den Schlaf

Den Smart gibt es auch als dreiachsigen Pickup

Smart Times 2016

Überzeugungstäter

Marc Jacobs, Aquazzura

Statt Gummistiefel

Schietwetter? Diese Sandalen kann man auch bei Regen tragen

powered by
GNTM

GNTM-Kolumne "Maries Modelcheck"

Der Bitch-Battle eskaliert

Sind Flip Flops schmerzhaft für die Füße?

Tatsache oder Trugschluss

Sind Flip-Flops schlecht für die Füße?

Einfach mal ein bisschen Zeit verbummeln - das ist vollkommen in Ordnung, sagt Weike Winnemuth

stern-Kolumne "Winnemuth"

Alles abgesagt

Protest gegen Uni-Kleiderordnung

Nackig in die Vorlesung

Sommerhitze 2013

Weniger jammern, mehr glücklich sein

Von Niels Kruse

Hilfe für Flüchtlinge im Sudan

Deutscher Comedypreis 2012

Bülent Ceylan schubst Mario Barth vom Thron

Was macht eigentlich ...

... Mats Wilander?

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.