HOME
Festnahme von Carola Rackete

Empörte Reaktionen in Deutschland auf Festnahme der "Sea-Watch"-Kapitänin

Die Festnahme der "Sea-Watch"-Kapitänin Carola Rackete in Italien hat in Deutschland empörte Reaktionen hervorgerufen.

Bühne bereit für den Kirchentag

Evangelischer Kirchentag beginnt am Abend in Dortmund

Vor dem Kirchentag

Nicht-Einladung der AfD

Göring-Eckardt: Kirchentag kein Podium für Hetze

Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi
+++ Ticker +++

News des Tages

Ägyptens Ex-Präsident Mohammed Mursi gestorben

Stromausfall in Südamerika: Schlachter in Buenos Aires
+++ Ticker +++

News am Wochenende

Erste Argentinier wieder am Netz – Millionen Menschen in Südamerika weiter ohne Strom

Bedford-Strohm gegen Kriminalisierung von Seenotrettern

Bedford-Strohm verurteilt Kriminalisierung von Seenotrettern im Mittelmeer

Kreuz einer Kirche

Evangelische Kirche richtet zentrale Anlaufstelle für Missbrauchsopfer ein

EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm (l.), Kardinal Marx

Kirchen treten vor EU-Wahl "übersteigertem Nationalgefühl" entgegen

Osterbrunnen im bayerischen Bieberbach

Bedford-Strohm: Auferstehung Jesu an Ostern ist "wichtigste Botschaft überhaupt"

Neben der Kirchensteuer kassieren Kirchen in Deutschland auch ordentlich aus der normalen Steuerkasse (Symbolfoto)
Buchauszug

"Ehe und Familie gute Gaben Gottes"

Kirchen pesten gegen Kinderlose - und bedienen sich an Steuerkasse

Von Kerstin Herrnkind
Die Kirchtürme des Doms in Worms

Kirchen verlieren 2017 rund 660.000 Mitglieder

Ein Messdiener sammelt Geld beim Gottesdienst

Neuer Rekord in 2017

Kirchen bekommen jährlich eine halbe Milliarde extra - wegen eines 200 Jahre alten Deals

Von Finn Rütten
Ein Bett steht in der Michaeliskirche in Neustadt am Rennsteig in Thüringen: Radfahrer, Wanderer und interessierte Touristen erhalten hier eine Übernachtungsmöglichkeit für bis zu drei Personen im Innenraum der Kirche.

Übernachten im Gotteshaus

Bett statt beten: Wie Kirchen durch Airbnb zur Herberge werden

Martin Luther als Playmobil-Figur

Martin Luther

Die erfolgreichste Playmobil-Figur aller Zeiten trägt eine Bibel

Barack Obama und Donald Trump besuchen Europa

Obama und Trump

Zwei US-Präsidenten in Europa - die zwei Gesichter Amerikas

BVB Bus
+++ Ticker +++

News des Tages

Explosion in Dortmund: BVB-Bus beschädigt - ein Verletzter - Spielabsage droht

Petra Roth

Stern-Nachfrage

Wird diese CDU-Frau die erste Bundespräsidentin?

Flüchtlinge und Helfer singen gemeinsam

Integration dringend notwendig

Mehrheit der Deutschen hat keine Erfahrungen mit Flüchtlingen - jeder Zehnte hilft

EKD-Vorsitzender

"Nicht jede Ausprägung des Islam gehört zu Deutschland"

"Wir können nicht das Abendland verteidigen, indem wir den Islam als Feind ausrufen": Ex-EKD-Chef Nikolaus Schneider findet klare Worte für die fremdenfeindlichen Pegida-Proteste

Ex-EKD-Chef zu Pegida

"Christen haben auf diesen Kundgebungen nichts zu suchen"

Pegida-Kundgebung am vergangenen Montag in Dresden

Pegida-Bewegung

Kirchen distanzieren sich

Die Menschenkette zog sich um den ehemaligen Gasthof, der als Flüchtlingsheim dienen soll

Brandanschlag auf Flüchtlingsheim

Anwohner demonstrieren mit Menschenkette gegen Nazis

Bedford-Strohm bedankt sich nach seiner Wahl zum neuen EKD-Ratspäsidenten

Neuer EKD-Ratsvorsitzender

Es ist ein Bayer

Das Denkmal für den Kirchenreformator Martin Luther (1483-1546) in Eisenach (Thüringen)

Zum 500. Jubiläum

Reformationstag könnte überall Feiertag werden

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(