HOME

Surfer stirbt nach Unfall im Rhein

Neuss - Ein Windsurfer ist nach einem Unfall im Rhein in Neuss gestorben. Ein Zeuge hatte am Samstag ein herrenloses Surfbrett im Rhein bemerkt und Einsatzkräfte gerufen, wie die Feuerwehr mitteilte. Diese trafen einen weiteren Surfer an, der von einer vermissten Person berichtete. Daraufhin suchte eine Wasserrettungseinheit nach dem Vermissten. Nach etwa fünf Minuten fanden sie den 58-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Dort starb er an seinen Verletzungen. Der Mann sei vermutlich wegen starken Windes in den Fluss gefallen, hieß es bei der Polizei.

OLG in Hamm

Wortmarke "Felsquellwasser" von Krombacher muss nicht gelöscht werden

Zugunglück in Meerbusch: Geldstrafen erlassen

Chris Töpperwien und sein Arbeitsmaterial: die Currywurst. Der Deutsche betreibt Food-Trucks in Los Angeles und zieht nun in den Dschungel

Dschungelcamp 2019

Ein Mann, eine Wurst: Das müssen Sie über Chris Töpperwien wissen

Ein Frau trinkt Alkohol im Beisein ihres kleinen Kindes

Alkoholkranke Eltern und ihre Kinder

"Und Mama war nicht ansprechbar": Wenn Eltern Alkoholiker sind. Zwei Betroffene berichten

Justitia

Drei Jahre und neun Monate Jugendstrafe für 22-Jährigen wegen IS-Unterstützung

Kinder schmökern mit ihrer Kita-Erzieherin in einem Bilderbuch

DSGVO

Kita nimmt Datenschutz besonders ernst - Eltern sind irritiert

Gelsenkirchen: In einem Schwimmbad ist ein kleines Mädchen ertrunken (Symbolbild)

Nachrichten aus Deutschland

Vater überfährt achtjährigen Sohn zwei Mal - schwer verletzt ins Krankenhaus

BVG Berlin

Nachrichten aus Deutschland

Fremdenfeindlicher Angriff in Berlin: Frau bespuckt Busfahrer und tritt ihm in den Unterleib

Helga Rabl-Stadler
Interview

Präsidentin der Salzburger Festspiele

Rabl-Stadler: "Nachdenken ist das Politischste überhaupt"

Justitia

Staatsschutzsenat schließt Öffentlichkeit bei Düsseldorfer IS-Prozess aus

Die Unternehmer Johannes Janz (l.) und August Pollen

Skihalle Neuss

Diese Männer sorgen für Schnee - zu jeder Jahreszeit

Kunstschnee aus Neuss – zwei Skihallenbesitzer haben ein Quasimonopol

Wintersport

Eiskalte Geschäfte - wie zwei Männer aus Neuss mit Kunstschnee Millionen machen

nachrichten deutschland

Nachrichten aus Deutschland

Röntgenbild als Beweis: Dieb verschluckt seine Beute

Zugunglück NRW

Feuerwehr im Großeinsatz

Schweres Zugunglück in NRW - Feuerwehr korrigiert Verletztenzahl

Hackerangriff legen deutsche Kliniken lahm

Digitale Medizin

Diagnose Hackerangriff: Wie Cyberattacken deutsche Kliniken lahmlegen

Von Dirk Liedtke
Nachrichten: Vater bricht nachts in Bank ein, während sein kleiner Sohn vor der Tür Schmiere steht

Nachrichten aus Deutschland

Vater bricht nachts in Bank ein, während sein kleiner Sohn vor der Tür Schmiere steht

nachrichten deutschland darmstadt
+++ Ticker +++

Nachrichten aus Deutschland

Heimkehrende Frau überrascht Einbrecher – und wird niedergestochen

Ein Zettel, der an einer Eingangstür klebt, mit dem Aufdruck "Abitur bitte Ruhe"

Gymnasium in Neuss

"Lehrer entsetzt" – Schülern droht Anzeige wegen Abistreichs

BH hängt im Geschäft - In Indien musste eine Studentin ihren BH vor der Prüfung ausziehen

News des Tages

Täuschungsverdacht: Studentin muss vor Aufnahmeprüfung BH ausziehen

Freiheitsberaubung

Vorwurf der Freiheitsberaubung

Schüler nicht aus der Klasse gelassen: Lehrer freigesprochen

Musiklehrer Phillip Parusel steht in einem Saal des Amtsgerichts in Neuss

Nachsitzen

Lehrer versperrte Schülern den Weg aus der Klasse - und wird verurteilt

In Neuss hat ein Jugendlicher einen Spaziergänger mit einer Armbrust beschossen

Neuss

Mann im Wald mit Armbrust beschossen

Traditionelle chinesische Medizin

In China heilen sie anders

Von Denise Fernholz
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.