HOME
Seit 2012 hält sich Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London auf

Wikileaks-Gründer

UN-Experte: Assange muss sich frei bewegen können - tritt er heute raus?

Julian Assange steht korrekt gekleidet am Fenster der ecuadorianischen Botschaft in London

Wikileaks-Gründer

Mutter von Julian Assange: "Sein Körper gibt langsam auf"

Seit 2012 hält sich Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London auf

Wikileaks-Gründer

UN-Gremium hält Assanges Zwangs-Exil für illegal

Julian Assange mit leichtem Vollbart in Hemd und Jacket gestikuliert ruhig in die Kamera blickend

Entscheidung naht

Assange sagt, er wolle sich stellen - unter einer Bedingung

WikiLeaks-Gründer Julian Assange

WikiLeaks-Gründer

Hoffnung für Assange

Von Ruben Rehage

"Der Papyrus des Cäsar"

Das passiert im neuen Asterix

Der ehemalige amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden.

Julian Assange verrät

Wikileaks wollte Snowden mit Präsidentenflugzeug aus Russland schmuggeln

Julian Assange: Seit genau drei Jahren befindet sich der Gründer von Wikileaks nun in der ecuadorianischen Botschaft in London

NSA-Skandal

Assange bietet Abgeordneten ungeschwärzte Listen an

Wikileaks-Grüner Jullian Assange gibt im französischen Fernsehen ein Interview

Neue Wikileaks-Enthüllungen

NSA spionierte massiv französische Wirtschaft aus

Julian Assange: Seit genau drei Jahren befindet sich der Gründer von Wikileaks nun in der ecuadorianischen Botschaft in London

Julian Assange

Wikileaks-Fans und ihr teures Hobby: Mobbing

Wikileaks-Gründer Julian Assange sagte in der Sendung, dass wir in eine Überwachungsgesellschaft übergehen, in der jeder wisse, dass er ständig bespitzelt werde

WDR-Experiment "Supernerds"

"Vom Überwachungsstaat zur Überwachungsgesellschaft"

Der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags soll die NSA-Aktivitäten in Deutschland aufarbeiten

Spionageaffäre

Wikileaks stellt Protokolle des NSA-Ausschusses ins Netz

Die schwedische Staatsanwältin Marianne Ny und Wikileaks-Gründer Julian Assange

Julian Assange gegen Schweden

Drei Leben zerstört, eine Schuldige

Von Sylvia Margret Steinitz
Wikileaks-Gründer Julian Assange will in der Botschaft einer Auslieferung entgehen

Wikileaks-Gründer

Julian Assange darf in London zu Sex-Vorwürfen aussagen

Julian Assange befindet sich seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London

Wikileaks-Gründer

Assange pocht auf garantierten Auslieferungsverzicht

Gründer von Wikileaks

Julian Assange will Botschaft bald verlassen

Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer

Assange bleibt unter Ecuadors Schutz

Vergewaltigungsvorwurf

Gericht bestätigt Haftbefehl gegen Assange

Wikileaks-Gründer im WDR

Assange antwortet Engelke auf nicht gestellte Fragen

Vergewaltigungsvorwurf

Schweden prüft Haftbefehl gegen Assange

"Wikileaks" Gründer Julian Assange

Zwei Jahre auf weniger als 30 Quadratmetern

Interview mit Gavin MacFadyen

Die Nazis, die Stasi - "Ihr wisst, was Überwachung ist"

Amal Alamuddin

Clooney-Verlobte vertritt mutmaßlichen Massenmörder

Anwältin Amal Alamuddin

Die Frau, die George Clooney zähmte

Von Julia Kepenek
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(