HOME
UN-Sicherheitsrat in New York

Weltgemeinschaft findet keine gemeinsame Linie zu Venezuela

US-Außenminister Pompeo im Dezember im UN-Sicherheitsrat

UN-Sicherheitsrat berät über Machtkampf in Venezuela

Ex-General Cammaert (mit Brille) im Dezember im Jemen

UN-Beobachter nach Beschuss im Jemen unverletzt

HRW-Geschäftsführer Kenneth Roth

Human Rights Watch nimmt Deutschland beim Menschenrechtsschutz in die Pflicht

Heiko Maas und Christoph Heusgen

Vereinte Nationen

Mitglied auf Zeit: Warum bekommt Deutschland keinen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat?

Außenminister Maas (l.) und UN-Botschafter Heusgen

Deutschland zum sechsten Mal Mitglied im UN-Sicherheitsrat

Angela Merkel zu 2019

Neujahrsansprache der Kanzlerin

Angela Merkel: "In unserem eigenen Interesse die Interessen anderer mitbedenken"

Jemenitische Kinder in Camp der Provinz Hodeida

UN-Sicherheitsrat beschließt Entsendung ziviler Beobachter in den Jemen

Lok startet im südkoreanischen Bahnhof Dorasan

Südkoreanische Mission zur Erkundung des Schienensystems im Norden gestartet

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD)

Scholz will Frankreichs Sitz im UN-Sicherheitsrat in EU-Sitz umwandeln

Debatte über Kriegsrecht: Konflikt zwischen Russland und Ukraine droht zu eskalieren

Zwischenfall vor Krim

Ukraine versetzt Armee in Kampfbereitschaft: Das müssen Sie über den Konflikt mit Russland wissen

UN-Migrationspakt: was steht drin – und was ist reine Propaganda?

Faktencheck des stern

Was wirklich im UN-Migrationspakt steht – und was reine Propaganda ist

UN-Sondergesandter für den Jemen, Martin Griffiths (r.)

UN-Sondergesandter plant baldige Friedensgespräche für den Jemen in Schweden

Staffan de Mistura

UN-Syriengesandter de Mistura kündigt Rücktritt an

Bundesausßenminister Heiko Maas (SPD)

Maas wirbt in UN-Rede für internationale Kooperation

Trump bei der UNO in New York

Trump fordert Vorgehen des UN-Sicherheitsrats gegen Iran

US-Präsident Trump

Streit um Iran-Politik treibt Keil zwischen USA und Verbündete

Heiko Maas

Maas wirbt vor UN-Generaldebatte für mehr Multilateralismus

Luftangriffe auf Idlib

UN-Sicherheitsrat berät am Freitag über Situation in Idlib

Ein toter Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat wird von irakischen Soldaten überprüft

Islamischer Staat

UN-Bericht: Noch 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

Blick auf den Juche-Turm in Pjöngjang am Taedong-Fluss

Schlimmster Konjunktureinbruch in Nordkorea seit 20 Jahren wegen UN-Sanktionen

Heiko Maas

Maas fordert Initiative für europäischen Sitz im UN-Sicherheitsrat

"Jeden Tag am Rande eines Krieges"

Drohende Eskalation: UN warnt vor Gazakrieg

Flensburg Bahnhof
+++ Ticker +++

News des Tages

Messerangriff im Zug in Flensburg: Täter offenbar von Polizistin erschossen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(