HOME
Abrissarbeiten in Lügde

Missbrauchsfall

Polizei ließ Tatort in Lügde ohne Spurensicherung abreißen

Der mutmaßliche Tatort im Missbrauchsfall Lügde wurde von den Ermittlern längst freigegeben. Doch bei Abrissarbeiten tauchen immer noch Datenträger auf. Auf die Polizei kommen weitere Fragen zu.

Eine große Wasserfontäne steigt auf, als eine im Main liegende US-amerikanische 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit einer Sprengung umschädlich gemacht wird.
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Amerikanische Weltkriegsbombe im Main gesprengt

Anti-Terror-Einsatz: Ermittlungen gegen 13 Beschuldigte

NRW-Innenminister Herbert Reul und Polizei in Lügde

Minister klagt an

Behördenskandal in Lügde: Wie kann ein Jugendamt ein Kind in so einen Campingwagen geben?

Polizeiabsperrung auf dem Campingplatz von Lügde

NRW-Innenminister will wegen Kinderpornografie aufgefallene Polizisten entlassen

Polizeibeamte auf dem Campingplatz in Lügde

Behördenskandal

Missbrauchsfall von Lügde: Ließ ein Polizist Beweise verschwinden?

NRW-Innenminister Herbert Reul im Landtagsausschuss

Zahl der Missbrauchsopfer von Lügde auf mindestens 34 gestiegen

Ermittlungen zum Missbrauchsfall auf Campingplatz in Lügde

Polizei Lippe im Zwielicht

Missbrauchsfall in Lügde: Wegen Kinderpornografie vorbestrafter Polizist wird überprüft

NRW-Innenminister Herbert Reul vor der Sondersitzung des NRW-Innenausschusses zu Lügde

Massenhafter Kindesmissbrauch

Ermittlungspannen in Lügde: Polizeidirektor abberufen - Beispiellose Kette des Versagens

Vor einer rostroten Holzhütte hängt ein Absperrband "Polizeiabsperrung". Auf dem Rasen vor der Hütte liegt Schnee

Neue Ungereimtheiten im Missbrauchsfall Lügde: CDs mit Beweismaterial verschwunden

Polizeiabsperrung auf Campingplatz "Eichwald" in Lügde

Presse: Generalstaatsanwältin verneint in Fall Lügde Anfangsverdacht bei Beamten

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU)

Zahl der Straftaten in NRW sinkt auf niedrigsten Stand seit fast 30 Jahren

Maybritt Illner
TV-Kritik

"Maybrit Illner"

"Man wird in einen Clan hineingeboren und hat keine andere Wahl"

Reul am Tatort in Bottrop

Reul: Nach Autoattacken kein Hinweis auf Kontakte des Fahrers in rechte Szene

Amokfahrt in Bottrop und Essen - Was über Tat und mutmaßlichen Täter bisher bekannt ist

Amokfahrt im Ruhrgebiet

"Klare Absicht, Ausländer zu töten": Was über den mutmaßlichen Täter bisher bekannt ist

Erneut Umweltaktivisten im Hambacher Forst

Polizei beendet mehrwöchigen Großeinsatz im Hambacher Forst

Kerzen an der Unfallstelle im Hambacher Forst

Reul: Besetzer im Hambacher Forst sollten freiwillig Baumhäuser verlassen

Einsatzkräfte am Unfallort im Hambacher Forst

Räumungsarbeiten im Hambacher Forst nach tödlichem Unfall vorerst eingestellt

Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Zunächst keine Zwischenfälle bei weiterem Polizeigroßeinsatz im Hambacher Forst

Reul verteidigt Räumung im Hambacher Forst

NRW-Innenminister Reul verteidigt Räumungsaktionen im Hambacher Forst

Mitarbeiter von RWE räumen den Hambacher Forst

Braunkohlerevier

RWE räumt unter Polizeischutz Barrikaden im Hambacher Forst

Wegen des Falls Sami A. unter Beschuss (v.l.): Die NRW Minister Joachim Stamp (FDP), Herbert Reul (CDU)

Joachim Stamp, Herbert Reul

Diese beiden Politiker stehen wegen der Sami-A.-Affäre unter Beschuss - und rudern zurück

Thomas Kutschaty

SPD im Düsseldorfer Landtag sieht "Verfassungskrise" in Nordrhein-Westfalen

Die Justizia auf dem Römerberg in Frankfurt: Bei der Abschiebung des mutmaßlichen Gefährders Sami A. haben sich die staatlichen Institutionen nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Kommentar

Umstrittene Abschiebung

Wegen Sami A. dürfen wir unseren Rechtsstaat nicht aufs Spiel setzen

Von Dieter Hoß