HOME
Raucher

Weniger Zigaretten

Steuereinnahmen durch Raucher im zweiten Quartal gesunken

Wiesbaden - Deutschlands Raucher haben dem Staat im zweiten Quartal 2019 weniger Steuereinnahmen eingebracht als ein Jahr zuvor.

Steuereinnahmen durch Raucher im zweiten Quartal gesunken

Verbotsschild

Neues Tabakgesetz in Kraft

Schweden dürfen auch vor Kneipen nicht mehr rauchen

Schweden dürfen auch nicht mehr vor Kneipen rauchen

Wissenschaft schnell erklärt

E-Zigarette: Gesunde Entwöhnung oder pures Gift?

Brennende Zigarette

Kein Anspruch auf Nikotin-Ersatzarznei zur Raucherentwöhnung

Drei gerauchte Kippen liegen neben einem Gulli

Vorschlag gegen Umweltverschmutzung

Mindestens 20 Cent pro Kippe: Berliner Initiative fordert Pfandsystem für Zigarettenfilter

Rauchverbot Dänemark

Strikte Regelung

Dänemark verbietet Angestellten das Rauchen – sogar in der Pause

Philip Morris Markus Essing
Interview

Philip Morris

"Rauchen ist keine gute Wahl": Wie der Marlboro-Konzern die deutschen Raucher umerziehen will

Von Daniel Bakir
USA: Vater steigt zum Rauchen aus dem Zug – und lässt Baby einen Moment zu lange allein

Kippenpause fehl am Platz

Vater will nur schnell rauchen – Zug fährt mit Baby an Bord weiter

Zwei junge Männer werden von einem stern.de-Reporter befragt

Trendwende

Rauchen ist out: Warum qualmt eigentlich keiner mehr?

NEON Logo
Eine Frau raucht eine Zigarette.

Weltnichtrauchertag 2018

Was im Körper nach der letzten Zigarette wirklich passiert

Von Ilona Kriesl
Frau raucht Zigaretten

Rauchstopp

Nach der letzten Zigarette: So verbessert sich Ihre Gesundheit

Extreme Streiche

Mit Schere und Feuerlöscher – So bringt man Freunde vom Rauchen ab

Stiftung Warentest

Diese Urteile sollten Raucher kennen - bis zu 250.000 Euro Strafe drohen

Daniele Negroni (l.) und David Friedrich, Ansgar Brinkmann im Dschungelcamp

Dschungelcamp 2018

Endlich Raucher!

Dschungelcamp Daniele Negroni

Dschungelcamp-Kritik, Tag 5

Nimm ihnen die Zigaretten und warte genüsslich ab, was passiert

Ein Mann nimmt eine Zigarette aus einer Packung Zigaretten

Teures Vergnügen

Raucher aufgepasst: Zigarettenpreise steigen erneut

BGH-Entscheidungen

Raucher, Kinder, Holzfußboden: Diese Urteile sind für Mieter wichtig

Mit dem Rauchen aufzuhören, lohnt sich immer. Der Körper startet schon kurz darauf sein Regenerationsprogramm.

Raucher-Selbsttest

Wie dringend brauchen Sie Ihre Zigaretten?

Helmut Schmidt

Verstorbener Altkanzler

Helmut Schmidts Zigarettendose wird versteigert - ein Schnäppchen ist sie allerdings nicht

Ein durch eine spanische Wand geteilter Balkon

Qualm-Querelen

Nichtraucher greift Nachbarn an – 9000 Euro Strafe

Die Auswertung verschiedener Datenbanken ergab, dass 16,3 Millionen Menschen in Deutschland rauchen

Globale Studie

Jeder zehnte Mensch stirbt an den Folgen des Rauchens

Ein Instagram-Screenshot eines Werbebilds von Ainoha.

Fragwürdiges Marketing

Vitamine statt Nikotin: Ist diese E-Zigarette wirklich unbedenklich?

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(