HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Poetry-Slammerin Julia Engelmann kann sich freuen: Ihr neues Buch ist ein Bestseller

Julia Engelmann

Das ist ihre Glücksformel

Von der Außenwelt beeinflussen lassen, oder besser nicht? Poetry-Slammerin Julia Engelmann hat eine klare Antwort: Es geht gar nicht anders.

Julia Engelmann

Verlierer des Tages

Julia Engelmann

Poetry-Slammerin macht Musik

Julia Engelmann: "Ich kann auch ganz viele Sachen nicht"

NEON Logo
Julia Engelmann
Interview

Julia Engelmann

Darum singt die Poetry-Slammerin jetzt

Julia Engelmann

Youtube-Video

Julia Engelmann singt jetzt auch - und das ist ihr Thema

stern-Stimme Julia Engelmann zum Thema Wahrheit

J. Engelmann: "Jede Woche Baby"

Ich hab' Angst vor meiner Wahrheit

J. Engelmann: "Jede Woche Baby"

Wir sollten öfter mal "Ja" sagen

J. Engelmann: "Jeden Woche, Baby"

Verantwortung übernehmen

Frau mit Hund und Smartphone

J. Engelmann: "Jeden Woche, Baby"

Ich bin ein fast-veganes Neo-Öko-Smombie-Feministen-Y-Paradox

J. Engelmann: "Jeden Tag, Baby"

Lieber ein "Tschüss" als eine Phantomverabredung

Immer diese Müdigkeit ...

J. Engelmann: "Jeden Tag, Baby"

Ich will nie wieder müde sein

J. Engelmann: "Jeden Tag, Baby"

Das Gegenteil von Überfluss

stern-stimme-engelmann-hesse

J. Engelmann: "Jeden Tag, Baby"

Das Leben ist kein Hesse-Roman

Julia Engelmann versuscht das Nichtstun so wenig wie möglich zu glorifizieren

J. Engelmann: "Jeden Tag, Baby"

Die idiotische Glorifizierung des Nichtstuns

Eine Frau in schwarzem Rock steht auf einer Fahrbahnmarkierung: Ein Pfeil nach links, rechts und geradeaus

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Ich muss/kann/will mich (nicht) festlegen

Selbst im Hörsaal vergehen drei Jahre wie im Flug

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Drei kurze lange Jahre, B.Sc.

Julia Engelmann fragt sich: Warum sind Beziehungen manchmal so kompliziert?

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Beziehung ja, aber mit wem?

Julia Engelmann "Jede Woche, Baby!"

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Verreisen als Flucht

Herzförmige, rote Luftballons steigen in den wolkenlosen Himmel. Mit einer Schnur ist an jedem Ballon ein Zettel befestigt.

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Über die Liebe, in Ahnungslosigkeit

Am Ende eines Tunnels ist Licht

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Wie geht es weiter?

Wegweiser

Julia Engelmann

Entscheidungskrankheit

In einem Schaufenster mit einem Sommerschlussverkauf-Plakat spiegeln sich Passanten

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Worum es eigentlich geht

An einem Bahngleis strömen Menschen - verzerrt unkenntlich gemacht - hin und her, auf die Rolltreppe, in einen Zug hinein.

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Ankommen und aufbrechen

stern-Stimme Julia Engelmann und ihre Unabhängigkeit

J. Engelmann: "Jede Woche, Baby!"

Unabhängigkeitserklärung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(