HOME

Zahl der Badetoten 2019 deutlich niedriger als 2018

Bad Nenndorf - Die Zahl der Badetoten in Deutschland ist in diesem Sommer bisher deutlich niedriger als im Vorjahr. Bis Ende August ertranken 348 Menschen, 97 weniger als im Vorjahreszeitraum, teilt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft mit. Die Ursachen für das Ertrinken seien seit Jahren dieselben, hieß es: Leichtsinn, Überschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit, eine zu hohe Risikobereitschaft und vor allem das Schwimmen in unbewachten Gewässern.

Rettungsschwimmer an einem Badesee

348 Badetote in Deutschland bis zum Ende der Sommersaison

Hartmut Ebert ist Bademeister seit 1979 und der Job macht ihm immer noch Spaß
Reportage der Woche

Sommer im Freibad

"Gut schwimmen können hier die wenigsten" – zu Besuch bei Bademeister Hartmut Ebert

Abgerutscht: Zwei deutsche Wanderer in Österreich vermisst
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei deutsche Wanderer in Österreich vermisst

Am vergangenem Wochenende ereigneten sich bereits fünf tödliche Badeunfälle

Traurige Bilanz

Badeunfälle am Wochenende: Mindestens sechs Menschen in Seen und Flüssen ertrunken

DLRG-Rettungsschwimmer im Beobachtungseinsatz

Zahl der Ertrunkenen in deutschen Gewässern 2018 auf 504 gestiegen

Das angefahrene Kind starb zwei Wochen nach dem Unfall an seinen schweren Kopfverletzungen

Nachrichten aus Deutschland

Frau von Auto erfasst und für hirntot erklärt - Täter begeht Fahrerflucht

rettungscopter

"Fliegende Augen"

"Baywatch" aus der Luft: DLRG und Wasserwacht wollen künftig auf Drohnen als Helfer setzen

Neben Frauenbeinen am Beckenrand steht ein Teller mit Pommes und daneben eine Schale Ketchup. Eine Hand greift Pommes

Baderegeln

Ist es wirklich gefährlich, mit vollem Magen ins Wasser zu gehen?

Mit 45 Ertrunkenen ist Bayern trauriger Spitzenreiter in der DLRG-Statistik

DLRG

Mehr Badetote als im Vorjahr: schon 279 Menschen ertrunken

Wenn Kinder aus dem Wasser kommen und an Land husten, kann das auf eine ernste Gefahr hinweisen
Interview

Risiko einschätzen

Ertrinken an Land - DLRG-Experte erklärt eine Bade-Gefahr, die kaum jemand kennt

Engagiert Feiern? Das geht - auf der NEON-Party

"Unterm Strich NEON"

Engagiert Feiern? Das geht - auf der NEON-Party

NEON Logo
Der Junge Aref aus Wanfried in Hessen wird seit April 2016 vermisst

Vermisste Kinder

Seit 16 Monaten verschwunden: Wo ist der kleine Aref?

Von Daniel Wüstenberg

Warnung der DLRG

Das Seepferdchen ist völlig überbewertet - und das ist gefährlich

Fragwürdiges Schwimmtraining

Mutter greift nicht ein, als ihr Baby ins Wasser kippt

Eine Frau vom DLRG überwacht einen Strand mit einem Fernglas

Traurige Bilanz 2015

DLRG meldet drastischen Anstieg von Badetoten

Auch eine groß angelegte Suchaktion konnte den Ertrinkenden nicht mehr helfen

Tragisches Badeunglück

Vater und Sohn ertrinken im Rhein

Badetote in der Ostsee

DLRG will weiter ehrenamtlich Leben retten

Badeverbote an der Ostsee

Schwimmer dürfen wieder ins Wasser - aber nicht überall

Badeunfälle an der Ostsee

Polizei mahnt Urlauber zur Vorsicht

Viele Badetote an deutschen Gewässern

"Das war ein Irrsinn"

Schleswig-Holstein

Mehrere tödliche Badeunfälle in der Ostsee

Zahlen der DLRG

Heißer Sommer forderte viele Badetote

100 Jahre Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Retter bangen um Schwimmfähigkeit der Deutschen