HOME
Per Twitter sagte Donald Trump die Friedensverhandlungen mit den Taliban ab. 

Der endlose Krieg

Trotz Deals in Reichweite: Trump sagt Taliban-Gespräche ab – per Twitter

Vor fast 18 Jahren marschierten die USA in Afghanistan ein, nun wollte US-Präsident Trump führende Taliban-Vertreter in Camp David empfangen. Das Ziel: Ein Abkommen, das den USA den Truppenabzug ermöglicht. Doch dann macht Trump wieder Weltpolitik per Twitter.

Trump erklärt Verhandlungen mit Taliben für beendet

Trump verkündet Abbruch der Friedensverhandlungen mit den Taliban

US-Präsident Barack Obama hatte das 9/11-Gesetz als "schädlich für die nationalen Interessen der USA" bezeichnet
Ticker

+++ News des Tages +++

Barack Obama findet Trumps Äußerungen "abscheulich"

Bewaffnete Houthi-Rebellen im Jemen

Bürgerkrieg im Jemen

Waffenruhe läutet neue Friedensverhandlungen ein

Jemens Präsident Abd-Rabbu Mansour Hadi will Waffen ruhen lassen

Friedensverhandlungen

Jemens Präsident schlägt siebentägige Waffenruhe vor

Kubas Präsident Raul Castro (Mitte), Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos (2. v. links) und der Kopf der linken Rebellengruppe Farc Timoleon "Timochenko" Jimenez (rechts) beim Friedensgipfel in Havanna.

Farc und Regierung reichen sich die Hände

Endlich Frieden in Kolumbien?

Angela Merkel bei Krisen-Runden

Mal eben kurz die Welt gerettet

Von Axel Vornbäumen

Merkel und Kabinett in Israel

Siedlungsbau stört die Friedensverhandlungen

Vor Nahost-Friedensgesprächen

Israel lässt Palästinenser frei

Friedensprozess in Kolumbien

Verhandlungserfolg zwischen Farc und Regierung

FARC-Kämpfe in Kolumbien

Sieben Soldaten sterben bei Auseinandersetzung

Krise im Kongo

Rebellen lehnen Rückzug aus Goma ab

Afghanistan

Pakistan ruft Taliban zu Friedensverhandlungen auf

Nahost-Konflikt

Friedensverhandlungen nicht wieder aufgenommen

Friedensverhandlungen in Nahost

Palästinenserpräsident Abbas zeigt sich von Netanjahu enttäuscht

Nahost-Konflikt

Barack Obama drängt auf Fortsetzung der Friedensverhandlungen

USA weiter bemüht um Nahost

Einzelgespräche sollen Friedensverhandlungen wieder in Gang bringen

Nahost-Verhandlungen auf der Kippe

Ausbau der jüdischen Siedlungen wieder erlaubt

Neue Nahostverhandlungen

Friedensschwüre auf dem Prüfstand

Nahost-Friedensgespräche

Gipfel der Fragezeichen

Von Steffen Gassel

Neue Hoffnung auf Frieden?

Obama bringt Nahost-Gespräche wieder in Gang

Anschlag im Westjordanland

Hamas torpediert Friedensgespräche

Indirekte Friedensverhandlungen

"Ernsthafte und breitgefächerte" Gespräche

Palästinensischer Chefunterhändler

"Wir können sagen, dass die indirekten Gespräche mit Israel begonnen haben"