HOME
"Berner Club"

"Berner Club"

Die geheime Konferenz der Schlapphüte: Hier redete sich Maaßen um Kopf und Kragen

Schon seit Jahrzehnten tagt im Verborgenen der "Berner Club" der europäischen Geheimdienste. Nun wurde er einer breiten Öffentlichkeit bekannt – ausgerechnet durch Ex-Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen.

Von Daniel Wüstenberg

Sicherheitsfirma Prevent AG

Im Reich der Schattenmänner

Sofortiger Ruhestand

De Maizière entlässt Innenstaatssekretär August Hanning

Neues Al-Qaida-Video

Schäuble nimmt Terrordrohung ernst

Ägypten

Ex-Geiseln litten unter 60 Grad Hitze

Irak-Krieg

Die Bagdad-Protokolle

Von Oliver Schröm

Deutschlands Rolle im Irak-Krieg

Die Bagdad-Protokolle

Von Oliver Schröm

Spionage

BND fürchtet Bespitzelung durch CIA

Von Hans-Martin Tillack

Saarland

Wie Eric B. Islamist wurde

Wirtschaftsspionage

Bundesregierung warnt vor Asiaten

Terrorismus in Deutschland

Die Spur der Gefährder

Wolfgang Schäuble

"Bedrohung wie vorm 11. September"

Terrorgefahr

Angst vor Anschlägen in Deutschland

G 8-Proteste

"Nennen Sie es Hooliganismus"

Fall Kurnaz

Ex-BND-Chef verteidigt Einreisesperre

Murat Kurnaz

"Einmal Zecke, immer Zecke"

Fall Kurnaz

Steinmeier sagt am 8. März aus

Fall Kurnaz

Steinmeier und die verflixten Puzzleteile

Fall Kurnaz

Geheimpapiere widerlegen Steinmeier

USA boten frühzeitig Freilassung von Kurnaz an

Geheimunterlagen widerlegen Steinmeier

Politskandal

Tatort Kanzleramt

Von Oliver Schröm

Politskandal

Tatort Kanzleramt

Von Oliver Schröm

Fall Kurnaz

Steinmeier wusste von Kurnaz-Haft

Geheimdienste

Später Besuch von Dr. K.

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.