HOME
"Berner Club"

"Berner Club"

Die geheime Konferenz der Schlapphüte: Hier redete sich Maaßen um Kopf und Kragen

Schon seit Jahrzehnten tagt im Verborgenen der "Berner Club" der europäischen Geheimdienste. Nun wurde er einer breiten Öffentlichkeit bekannt – ausgerechnet durch Ex-Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen.

Von Daniel Wüstenberg

Sicherheitsfirma Prevent AG

Im Reich der Schattenmänner

Sofortiger Ruhestand

De Maizière entlässt Innenstaatssekretär August Hanning

Neues Al-Qaida-Video

Schäuble nimmt Terrordrohung ernst

Ägypten

Ex-Geiseln litten unter 60 Grad Hitze

Irak-Krieg

Die Bagdad-Protokolle

Von Oliver Schröm

Deutschlands Rolle im Irak-Krieg

Die Bagdad-Protokolle

Von Oliver Schröm

Spionage

BND fürchtet Bespitzelung durch CIA

Von Hans-Martin Tillack

Saarland

Wie Eric B. Islamist wurde

Wirtschaftsspionage

Bundesregierung warnt vor Asiaten

Terrorismus in Deutschland

Die Spur der Gefährder

Wolfgang Schäuble

"Bedrohung wie vorm 11. September"

Terrorgefahr

Angst vor Anschlägen in Deutschland

G 8-Proteste

"Nennen Sie es Hooliganismus"

Fall Kurnaz

Ex-BND-Chef verteidigt Einreisesperre

Murat Kurnaz

"Einmal Zecke, immer Zecke"

Fall Kurnaz

Steinmeier sagt am 8. März aus

Fall Kurnaz

Steinmeier und die verflixten Puzzleteile

Fall Kurnaz

Geheimpapiere widerlegen Steinmeier

USA boten frühzeitig Freilassung von Kurnaz an

Geheimunterlagen widerlegen Steinmeier

Politskandal

Tatort Kanzleramt

Von Oliver Schröm

Politskandal

Tatort Kanzleramt

Von Oliver Schröm

Fall Kurnaz

Steinmeier wusste von Kurnaz-Haft

Geheimdienste

Später Besuch von Dr. K.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(