HOME

Uli Hoeneß & Co

Diese Promis haben das Finanzamt beschissen

Arbeitszimmer bei der Steuererklärung absetzen: Die vom Finanzamt akzeptierten Grenzen bleiben eng

Urteil des Bundesfinanzhofs

Wie Sie Ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen

Eine elektronische Steuererklärung soll die Bürger entlasten.

Schluss mit Papierkram

Vollautomatische Steuererklärung kommt ab 2022

Mit ein paar Tipps geht die Steuererklärung leicht von der Hand

Steuern sparen

Sieben Last-Minute-Tipps für die Steuererklärung

Drei Schüsse auf das Opfer: Der 55 Jahre alte angeklagte Olaf L. vor dem Landgericht in Kiel

Prozess wegen Mordes an einem Finanzbeamten

"Er hat es verdient"

Von Kerstin Herrnkind
Spielhallenbetreiber hatten die Gewinnquoten zulasten der Spieler verringert und sich selbst höhere Gewinne verschafft

Manipulierte Spielautomaten

Bande betrügt Finanzamt und Zocker um Millionen

ESC-Gewinnerin

Conchita Wurst hat Angst vor dem Finanzamt

Fiskus in Erklärungsnot

Wurde Uli Hoeneß vom Finanzamt geschont?

Von Johannes Röhrig

Globalisierungsgegner

Frankfurter Finanzamt entzieht Attac die Gemeinnützigkeit

Steuervermeidung

Take-That-Star Gary Barlow entschuldigt sich

Beamter in Rendsburg getötet

Sicherheitsdebatte nach Schüssen im Finanzamt

Schießerei im Finanzamt Rendsburg

Mutmaßlicher Schütze ist Steuerberater

Abba

Modisch schrill, weil das Finanzamt es so will

Finanzamt Solingen

Im Brandfall bitte tröten

Private Kontoüberprüfungen

Datenschutzbeauftragter Schaar fordert Begrenzung

Kauf von Bankdaten-CDs

Und die Schweiz bewegt sich doch

Steuerliche Gleichstellung der Homo-Ehe

Unterstützung aus dem konservativen Südwesten

Wenn der Steuerbescheid ungünstiger ausfällt als erwartet, kann sich ein Einspruch lohnen

Fehler im Steuerbescheid

Wie Sie dem Finanzamt richtig widersprechen

Umsatzsteuernachzahlung

Post muss 516 Millionen Euro ans Finanzamt zahlen

Zuschuss vom Finanzamt

Steuern sparen beim Putzen und Gärtnern

Reality-TV

Finanzamt holt sich Dschungel-Prämie

Steuerspartipps vom "Wiso"-Experten

So kriegen Sie mehr Netto vom Brutto

Verfahren gegen Ex-Automanager

Pischetsrieder wegen Steuerhinterziehung vor Gericht

Steuerspartipps vom "Wiso"-Experten

Wie Sie mehr Geld vom Finanzamt zurückholen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.