HOME

Australiens Regierung weist dem Tourismus Millionenhilfe zu

Canberra - Nach den verheerenden Buschbränden greift die australische Regierung der heimischen Tourismusbranche mit Millionen unter die Armee. Für den Wiederaufbau des Fremdenverkehrs, der vor der «größten Herausforderung der Geschichte» stehe, seien umgerechnet rund 47 Millionen Euro vorgesehen, sagte Regierungschef Scott Morrison. Das Geld stamme aus einem eigens ins Leben gerufenen nationalen Fonds für den Wiederaufbau nach den Buschbränden. Daraus fließen für den Schutz der Tierwelt ebenfalls Millionen.

Die Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook trifft nicht nur Urlauber, sondern viele tausend Beschäftigte
Presseschau

Pleite von Thomas Cook

"Die totgesagte Pauschalreise könnte eine unerhoffte Renaissance erfahren"

Strand bei Lübeck an der Ostsee

Deutsche Tourismusbranche fordert längeren bundesweiten "Sommerferienkorridor"

Ibiza Mieten

Teures Paradies

Mietwucher: Wenn der Traum vom Leben auf Ibiza zum Albtraum wird

Illegal in den USA

Die USA unter Trump

Diese Deutsche ist eine von elf Millionen illegalen Einwanderern

NEON Logo
Touristen im Viharamahadevi-Park in Colombo

Sri Lanka befürchtet nach Anschlägen Milliardenverlust für die Tourismusbranche

Weiterbildung im Job

Berufliche Qualifikation

Seminare, Lernplattform oder Uni-Kurs? So finden Sie die passende Weiterbildung

Von Katharina Grimm

Reisen nach Großbritannien

Brexit: Mit welchen Folgen Touristen rechnen müssen

Karma-Urlaub

Rackern statt Relaxen

Karma-Urlaub ist voll im Trend - aber der gute Wille hat seine Tücken

Die Höhle der Löwen

Der Po ging nach oben, doch reichte das?

Ein Schlüssel mit einem Airbnb-Anhäger und eine Herzlich-Willkommen-Karte liegen in der Wohnung eines  Gastgebers.

Konkurrenz für Hotels

Zehn Jahre Airbnb: Von der Schlafplatzbörse zum Tourismus-Giganten

Auch in Asien ist Airbnb eine große Nummer im Tourismus geworden.

Reise und Tourismus

Zehn Jahre Airbnb: Von der Luftmatratze zum Tourismus-Giganten

Große Freiheit auf dem Hamburger Kiez

Reeperbahn

St. Pauli will Weltkulturerbe werden - eine gute Idee

Von Katharina Grimm
Ein Vermesser vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr scannt die Krater. Inzwischen ist die Ostseeautobahn bei Tribsees auf einer Länge von 95 Metern abgesackt.

Mecklenburg-Vorpommern

Riesiges Loch im Asphalt – warum sackt die Ostseeautobahn immer weiter ab?

Urlaub: Zwei Kinder spielen mit einem Drachen am Strand

Umfrage

Die Deutschen fahren wieder häufiger in den Urlaub

Die Nazi-Reisegruppe zeigte im Bierkönig auf Mallorca die Reichskriegsflagge

Vorfall im "Bierkönig"

Neonazis am Ballermann - Mallorca bangt um Rekordsaison

Die Strände in der Türkei sind deutlich leerer

Angst vor Terror

Der Türkei laufen die Urlauber weg

Usedom

Erfolg der Populisten

Die Insel der AfD - was bedeutet die Wahl für Usedoms Tourismus?

Dichtgedrängt am Strand des Ostseebades Kühlungsborn: Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den Gewinnern unter den Urlaubszielen

Deutsche Tourismusanalyse

Urlaubsfrust statt Reiselust

Von Till Bartels

Grüne Palme für Futouris

Wie ein Verein die Reisebranche aufmischt

Die Karriereleiter rauf: Wie schnell es geht, hängt von der Branche ab

Branchen mit Karrierechancen

Wo es am schnellsten nach oben geht

Tourismuskrise in Ägypten

"Kommt her, trinkt Cocktails"

Australien atmet auf

Tourismusbranche sauer über "Yasi"- Panik

Urlaub in Griechenland

Angst vor dem Streik der Touristen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?