A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Datenschutz

Panorama
Panorama
Gericht akzeptiert Dashcam-Aufzeichnungen als Beweismittel

Videoaufnahmen aus den umstrittenen Dashcams im Fahrzeug können unter Umständen vor Gericht als Beweismittel dienen. Im Strafprozess gegen einen Verkehrsrowdy hat das Amtsgericht Nienburg Bilder als Beweismittel akzeptiert, die ein Zeuge mit der Mini-Kamera aufgenommen hatte.

Digital
Digital
De-Mail startet durchgehende Verschlüsselung

Die Anbieter des E-Mail-Systems De-Mail haben am Mittwoch das Angebot für eine durchgängige Verschlüsselung live geschaltet.

Politik
Politik
Hintergrund: Was wird ausgeklammert - was ist umstritten?

Mit dem Handelspakt TTIP planten Brüssel und Washington den großen Wurf.

Digital
Digital
Mehrheit für bessere Online-Panoramadienste in Deutschland

Zwei Drittel aller Internet-Nutzer wünschen sich ein flächendeckendes Angebot von Straßenpanoramadiensten in Deutschland. Das ergab eine repräsentative Umfrage, die vom IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegeben wurde.

Thomas Ammann:
Thomas Ammann: "Bits & Pieces"
Vorratsdatenspeicherung - es gilt das gebrochene Wort

Allzu viel Angst vor der Vorratsdatenspeicherung müssen wir nicht haben. Sie wird sowieso nicht funktionieren, meint Thomas Ammann.

Überwachungspläne
Überwachungspläne
FDP-Vize Kubicki klagt gegen Vorratsdatenspeicherung

"Die Pläne sind ein fauler Kompromiss", sagt Wolfgang Kubicki. Der FDP-Politiker will gegen die neuen Richtlinien zur Vorratsdatenspeicherung klagen - die Pläne seien verfassungswidrig.

Nachrichten-Ticker
Baum will gegen Vorratsdatenspeicherung klagen

Der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) hat angekündigt, gegen die neuen Pläne für eine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen.

Nachrichten-Ticker
Polizei begrüßt Einführung der Vorratsdatenspeicherung

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat die neuen Leitlinien zur Vorratsdatenspeicherung als überfällig bezeichnet.

Kompromiss zur Vorratsdatenspeicherung
Kompromiss zur Vorratsdatenspeicherung
Bundesregierung stellt Überwachungspläne vor

Die Bundesregierung hat neue Richtlinien zur Vorratsdatenspeicherung vorgestellt. Telefon- und Internetdaten können zehn Wochen ohne Anlass gespeichert werden.

Politik
Politik
Maas will Vorratsdaten höchstens zehn Wochen lang speichern

Im Kampf gegen Terror und schwere Verbrechen will die Bundesregierung eine Speicherung von Telekommunikationsdaten für maximal zehn Wochen zulassen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?