A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Stellvertretender Parteivorsitzender der CSU, MdB

Peter Ramsauer sitzt seit 1990 für die CSU im Bundestag und wollte eigentlich nie Bundesminister werden, weil er den Job des Landesgruppenchefs - zu Recht - für einflussreicher hält. Gleichwohl musste er, auf Geheiß seines Parteivorsitzenden Horst Seehofer, 2009 Verkehrsminister werden. Ramsauer wohnt in der namensgleichen bayerischen Gemeinde Ramsau, wo er schon einmal das Rekordergebnis von 69,4 Prozent bei einer Bundestagswahl erzielte. Seine politisch heikelste Entscheidung: Er hat 1991 gegen die Oder-Neiße-Linie als endgültige Grenze zwischen der Bundesrepublik und Polen gestimmt. Ursprünglich wollte er nicht Politiker werden, sondern Pianist, weil er konzertreif Klavier spielt. Für die Benefiz-CD mit dem Titel "Adagio im Auto" hat er zusammen mit dem Orchester der Deutschen Oper Berlin das Andante aus Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur aufgenommen. Nach der Bundestagswahl 2013 hat Horst Seehofer seinen Minister Posten Alexander Dobrindt gegeben, der er mit Ramsauers Arbeit unzufrieden war. Seehofer warf Ramsauer vor, die Vorstöße der CSU in den Koalitionsverhandlungen nicht ausreichend zu vertreten, so z.B. bei der umstrittenen Maut für Ausländer und dem Ausbau der Donau. Ramsauer bleibt aber weiterhin Mitglied des Deutschen Bundestags.

Politik
Politik
Seehofer ruft eigene Parteifreunde zur Ordnung

CSU-Chef Horst Seehofer will die Unruhe in der großen Koalition mit Ordnungsrufen an eigene Parteifreunde und einer persönlicher Garantie für Vertragstreue beenden.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Die Rumpelfüßler der Großen Koalition

Nicht nur Jogis Kicker haben derzeit keinen Plan. Der Großen Koalition geht's ganz genauso. Aussicht auf Besserung? Keine.

Rente mit 63
Rente mit 63
Peter Ramsauer will Renteneinstiegsalter verschieben

Zurückrudern in Sachen Rente? Peter Ramsauer hätte das gern, aber selbst aus den eigenen Reihen erhält der CDU-Politiker Gegenwind. Denn die Rente mit 63 ist im Koalitionsvertrag festgeschrieben.

Nachrichten-Ticker
Konjunkturabschwächung verschärft Ton in Koalition

Nach knapp einem Jahr weitgehend harmonischer Zusammenarbeit wird angesichts der eingetrübten Wirtschaftsaussichten der Ton in der großen Koalition rauer: SPD-Forderungen, mit öffentlichen Investitionen der Wachstumsschwäche entgegenzuwirken, setzte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) ein Sparpaket zum Erreichen eines ausgeglichenen Haushalts entgegen.

Nachrichten-Ticker
Konjunkturabschwächung verschärft Ton in Koalition

Nach knapp einem Jahr weitgehend harmonischer Zusammenarbeit wird angesichts der eingetrübten Wirtschaftsaussichten der Ton in der großen Koalition rauer: SPD-Forderungen, mit öffentlichen Investitionen der Wachstumsschwäche entgegenzuwirken, setzte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) ein Sparpaket zum Erreichen eines ausgeglichenen Haushalts entgegen.

Nachrichten-Ticker
Konjunkturabschwächung verschärft Ton in Koalition

Knapp ein Jahr regiert die große Koalition aus Union und SPD, nun wird angesichts der eingetrübten Konjunkturaussichten der Ton schärfer: SPD-Forderungen, mit öffentlichen Investitionen der Wachstumsschwäche entgegenzuwirken, setzte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) ein Sparpaket zum Erreichen eines ausgeglichenen Haushalts entgegen.

Nachrichten-Ticker
Regierung hält an Frauenquote fest

Die Bundesregierung hält an der geplanten Frauenquote fest und hat Stimmen aus der Union widersprochen, die darin eine Belastung der Wirtschaft sehen.

Lobbyarbeit für Deutsche Annington
Lobbyarbeit für Deutsche Annington
Der Miet-Hai und die Politik

Ärger mit den Mietern? Um ihr Image zu verbessern, setzte die Deutsche Annington AG auf enge Kontakte zu den Politikern, vor allem aus der SPD.

Das Maut-Fiasko
Das Maut-Fiasko
Warum einfach, wenn es auch unmöglich geht?

Unser Verkehrsminister ist ein politischer Selbstmordattentäter: Wegen eines Minibetrages legt er sein Ministerium lahm und reizt die EU bis aufs Blut. Macht endlich Schluss mit dieser Farce!

Nachrichten-Ticker
Streit in der Koaliton um Rüstungspolitik verschärft

Die große Koalition läuft in der Rüstungspolitik auf einen heftigen Streit zu.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?