A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vom Dynamit zum Frieden

Die sich auf den schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel begründende Nobelstiftung verleiht seit 1901 jährlich den Nobelpreis für Physik, Chemie, Physiologie, Medizin und Literatur. Ferner wird der Friedensnobelpreis als Auszeichnung für Friedensbemühungen vergeben. Auch wird seit 1969 das Bestreben auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften geehrt. Alle Preise unterliegen den gleichen Vergabekriterien, sind gleich hoch dotiert und finanzieren sich aus dem Zinsvermögen des Nachlasses von Alfred Nobel. Lediglich der Preis für Wirtschaftswissenschaften wird durch die schwedische Reichsbank getragen. Alfred Nobel gelang 1866 die Erfindung des Dynamits. Er besaß die Patente für 355 Erfindungen.

Wissen
Wissen
Genie oder Zufall: Was macht Forscher zu Nobelpreisträgern?

Der schottische Nobelpreisträger Alexander Fleming war angeblich ein fauler Kerl, der sein Labor nur selten aufräumte.

Teilchenforschung
Teilchenforschung
Kernforschungszentrum Cern feiert 60. Geburtstag

Von Higgs-Boson bis zum World Wide Web: Die Europäische Organisation für Kernforschung feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Delegationen aus 35 Ländern und Partnerstaaten haben dem Festakt beigewohnt.

Lifestyle
Lifestyle
Nobelpreis-Rätsel: Literaturjury hütet ihr Geheimnis

Als die neue Nobeljurorin Sara Danius im September durch ein Einkaufszentrum mitten in Stockholm bummelt, drückt sie ihre Lederhandtasche fest an sich.

Videobotschaft
Videobotschaft
Edward Snowden bedankt sich für Alternativen Nobelpreis

Whistleblower Edward Snowden hat eine Diskussion über die Überwachungspraktiken der Geheimdienste ausgelöst und dafür den Alternativen Nobelpreis erhalten. Jetzt hat er sich öffentlich bedankt.

Video
Video
Edward Snowden erhält den "Alternativen Nobelpreis"

Die Ehren aus Schweden geht an den früheren NSA-Mitarbeiter, der im Exil in Russland lebt.

Nachrichten-Ticker
Edward Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden wird mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Nachrichten-Ticker
Edward Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden wird mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Politik
Politik
NSA-Enthüller Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis

Für seine Enthüllungen maßloser Ausspähaktivitäten weltweit ist der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden.

Alternativer Nobelpreis
Alternativer Nobelpreis
Edward Snowden für Mut und Kompetenz ausgezeichnet

Die Ehrendoktorwürde in Rostock blieb Edward Snowden verwehrt. Aber der Whistleblower kann sich jetzt über einen wichtigeren Preis freuen: Er erhält für seine Enthüllungen den Alternativen Nobelpreis.

Nachrichten-Ticker
Edward Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden wird mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Nobelpreis auf Wikipedia

Der Nobelpreis [noˈbɛl-] wurde von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestiftet. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen „als Preise denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“. Das Geld sollte zu fünf gleichen Teilen auf die Gebiete Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen verteilt werden. Die Nobelstiftung...

mehr auf wikipedia.org