A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vom Dynamit zum Frieden

Die sich auf den schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel begründende Nobelstiftung verleiht seit 1901 jährlich den Nobelpreis für Physik, Chemie, Physiologie, Medizin und Literatur. Ferner wird der Friedensnobelpreis als Auszeichnung für Friedensbemühungen vergeben. Auch wird seit 1969 das Bestreben auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften geehrt. Alle Preise unterliegen den gleichen Vergabekriterien, sind gleich hoch dotiert und finanzieren sich aus dem Zinsvermögen des Nachlasses von Alfred Nobel. Lediglich der Preis für Wirtschaftswissenschaften wird durch die schwedische Reichsbank getragen. Alfred Nobel gelang 1866 die Erfindung des Dynamits. Er besaß die Patente für 355 Erfindungen.

Happy Birthday, Kanzlerin!
Happy Birthday, Kanzlerin!
60 überraschende Fakten über Angela Merkel

Im TV-Duell behauptete Angela Merkel einmal: "Sie kennen mich." Aber das stimmt nicht: Hier sind 60 bisher wenig bekannte Einblicke zum Geburtstag der Kanzlerin. Merkel wird heute 60 Jahre alt.

Kultur
Kultur
Höchstdotierter Kunstpreis an Komponist Arvo Pärt

Er gilt als Nobelpreis der Künste: Der japanische "Praemium Imperiale" geht dieses Jahr in der Sparte Musik an den estnischen Komponisten Arvo Pärt (78). Mit dem Dramatiker Athol Fugard (82) erhält erstmals auch ein afrikanischer Künstler die begehrte Auszeichnung.

Lifestyle
Lifestyle
Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer gestorben

Autorin und Anti-Apartheid-Aktivistin: Die südafrikanische Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer ist tot. Sie sei am Sonntag im Alter von 90 Jahren friedlich in ihrem Haus in Johannesburg im Schlaf gestorben, teilte die Familie mit.

Südafrika
Südafrika
Literatur-Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer ist tot

Sie galt schon zu Lebzeiten als Legende, in ihren Werken setzte sie sich mit der Apartheidspolitik auseinader: Die südafrikanische Schriftstellerin Nadine Gordimer ist mit 90 Jahren gestorben.

Spielverderber-Kolumne zur WM
Spielverderber-Kolumne zur WM
Gebt Sepp Blatter endlich den Nobelpreis!

Bereits viermal war die Fifa für den Friedensnobelpreis nominiert. Jedes Mal ging sie leer aus. Höchste Zeit, das zu ändern. Die WM liefert genügend Argumente dafür.

Wahlsieg
Wahlsieg
Reuven Rivlin ist Israels neuer Präsident

Das Kopf-an-Kopf-Rennen um das Amt des israelischen Präsidenten ist entschieden. Am Ende siegte doch Favorit Rivlin. Er ist gegen die Gründung eines Palästinenserstaats.

Doodle für Physiker
Google ehrt Max Planck

Lichtblitze und die Gleichung E=hv begrüßen die Nutzer bei Google. Anlässlich des 156. Geburtstags von Max Planck widmet die Suchmaschine dem deutschen Nobelpreisträger ein Doodle.

Literaturnobelpreisträger
Literaturnobelpreisträger
Gabriel García Márquez ist tot

Er war einer der wichtigsten spanischsprachigen Schriftsteller und ein meinungsstarker Kommentator des Zeitgeschehens. Jetzt ist der Autor von "Hundert Jahre Einsamkeit" in Mexiko gestorben.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Nobelpreis auf Wikipedia

Der Nobelpreis [noˈbɛl-] wurde von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestiftet. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen „als Preise denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“. Das Geld sollte zu fünf gleichen Teilen auf die Gebiete Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen verteilt werden. Die Nobelstiftung...

mehr auf wikipedia.org