HOME
Donald Trump

Trump erklärt Friedensgespräche mit Taliban für "tot"

US-Präsident Donald Trump zieht zumindest für die nähere Zukunft eine Wiederaufnahme der Friedensgespräche mit den radikalislamischen Taliban nicht in Betracht.

Trump sagt Friedensgespräche mit Taliban nach Anschlag ab

Trump

Nach Anschlag in Kabul

Trump sagt Friedensgespräche mit den Taliban ab

Taliban greifen Kundus in Nordafghanistan an

Der US-Gesandte für Afghanistan, Zalmay Khalilzad

Taliban: Kein Waffenstillstand in Afghanistan in naher Zukunft

Selbsternannter venezolanischer Übergangspräsident Guaidó

Norwegische Medien melden Friedensgespräche für Venezuela in Oslo

Afghanistans nationaler Sicherheitsberater Mohib

Afghanischer Präsidentenberater übt scharfe Kritik an US-Regierung

Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Stoltenberg fordert Beteiligung Kabuls an Friedensgesprächen mit Taliban

Zalmay Khalilzad im Jahr 2016

US-Sondergesandter und Taliban sehen "Fortschritte" in Friedensgesprächen

ELN-Chefunterhändler Pablo Beltrán

ELN-Chefunterhändler hofft auf Wiederaufnahme von Friedensgesprächen

Kolumbiens Präsident Iván Duque

Kolumbiens Präsident erklärt Friedensgespräche mit ELN-Guerilla für beendet

Im Jemen herrscht seit 2014 Bürgerkrieg

Jemens Regierung und Huthi-Rebellen beginnen Friedensgespräche in Schweden

Die Gespräche finden in einem Hotel nahe Stockholm statt

UNO bestätigt Beginn der Jemen-Friedensgespräche am Donnerstag

UN-Sondergesandter für Jemen reist am Freitag in umkämpfte Hafenstadt Hodeida

UN-Sondergesandter für den Jemen, Martin Griffiths (r.)

UN-Sondergesandter plant baldige Friedensgespräche für den Jemen in Schweden

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (l.) und Chinas Präsident Xi Jinping in Peking

Nordkoreas Diktator

Überraschungsbesuch offiziell bestätigt: Kim Jong Un war tatsächlich in China

Zweikampf mit fragwürdigen Mitteln in Baku: Lewis Hamilton in seinem Mercedes F1 WO8 vor Sebastian Vettel im Ferrari SF70H

Nach Formel-1-Eklat

Hamilton vs. Vettel: Schlägerei statt Friedensgespräch?

Syrien hat durch den Bürgerkrieg großen Schaden genommen

Syrien-Krieg

Rebellen wollen an Friedensgesprächen teilnehmen

Anne Will diskutierte mit Norbert Röttgen, Harald Kujat, Katharina Ebel, Wladimir Grinin und John Kornblum
TV-Kritik

"Anne Will"

"Wer das Sterben in Aleppo zulässt, ohne zu handeln, macht sich schuldig"

Kinder in Aleppo

Bürgerkrieg in Syrien

Können die Kinder von Aleppo heute endlich wieder in den Park?

Der Bürgerkrieg in Syrien hat bereits Tausende Opfer gefordert

Neue Friedensgespräche

Feuerpause in Syrien tritt in Kraft

Sukhoi Su-35S

Kampjets

Sukhoi Su-35S - Putins Super-Jet in Syrien

Von Gernot Kramper
Streitkräfte  Baschar al-Assad haben die Stadt Rabiya im Norden des Landes zurückerobert

Bürgerkrieg

Syrische Opposition boykottiert Friedensgespräche

Syrischer Bürgerkrieg: Baschar-Al-Assad ist offenbar zu Friedensgesprächen bereit.

Bereitschaft zu Friedensverhandlung

Die beste Weihnachtsnachricht kommt aus Syrien