HOME
Bella Thorne hat sich vor einiger Zeit als bisexuell geoutet

Bella Thorne

So steht sie zur Gleichstellungs-Petition

Taylor Swift hat eine Petition zur Gleichstellung von Schwulen und Lesben ins Leben gerufen. Jetzt hat sich Bella Thorne dazu geäußert.

Inklusive Priesterweihe: Katholikinnen fordern Gleichstellung

Katholische Religion

Wie Frauen die alten Männer herausfordern - und die Kirche revolutionieren wollen

Symbol für Geschlechtergerechtigkeit

Gendergerechtigkeit

"Vorsitzende" statt "Vorsitzender": Hannover führt geschlechtergerechte Sprache ein

Ein Schnuller liegt auf dem Boden

Beauftragte für Gleichstellung

Frankreich will Eltern verbieten, Kinder Ohrfeigen oder einen Klaps auf den Po zu geben

Gleichstellung von Mann und Frau

New York stattet Herren-Toiletten mit Wickeltischen aus

NEON Logo

Verbotene Liebe

Länder, in denen Homosexualität unter Strafe steht

Die SPD und die Ehe für alle
Kommentar

Gleichstellung von Schwulen und Lesben

Schäm dich, SPD! Das feige Spiel um die Ehe für alle

Kaum Trump-Protest

War Lady Gaga beim Super Bowl zu zahm?

Gleichstellung am Arbeitsmarkt: Fast überall sind die Werte Deutschlands im Europavergleich unterdurchschnittlich.

Neue Studie zum Gender Gap

Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt: Deutschland in Europa Viertletzter

Frauenquote nicht in Ministerien durchgesetzt

Gleichstellung

Frauenquote? In den Ministerien haben Männer die Topjobs

Berlin ist Vegetarier-Hauptstadt

Kulinarische Gleichstellung

Berlin ist die Hauptstadt der Vegetarier

Kommentar zu "Hart aber fair"

Der Irrsinn des öffentlich-rechtlichen Gesinnungsterrors

Von Carsten Heidböhmer

Interaktive Weltkarte

So regeln die Länder Homo-Ehe und Lebenspartnerschaft

Freudenkuss nach dem Ja der Iren zur Homo-Ehe. In Deutschland sind Lebenspartnerschaften der klassischen Ehe noch nicht voll gleichgestellt

Unterschiede Irland - Deutschland

Eine Lebenspartnerschaft ist noch keine Homo-Ehe

Ein paar Annäherungen, aber keine Gleichstellung: Mit der Union von Bundeskanzlerin Angela Merkel (r.) sei nicht mehr zu machen, sagt Bundesjustizminister Heiko Maas (l.)

Ehe für Homosexuelle

Maas: Union bremst bei endgültiger Gleichstellung

So sehen Ampelfrau und Ampelmann im Kölner Stadtteil Ehrenfeld aus. Die Stadt Dortmund denkt nun über eigene Symbole nach.

Die Ampel-Kontroverse

In Dortmund soll die Ampelfrau für Gleichstellung sorgen

Homosexuelle Lebenspartnerschaften

Grüne befürchten Sabotage der Gleichstellung

Homo-Ehe in USA

Schwule und Lesben jubeln, Konservative zürnen

Diskriminierung verfassungswidrig

Höchstes US-Gericht kippt Gesetz gegen Homo-Ehe

Schönheitswettbewerb

Miss Utah, bitte schweigen Sie

Aktivistin Kasha Jacqueline Nabagesera

Ugandas Hexenjagd auf Homosexuelle

Adoptionsrecht für Homosexuelle

Von der Leyen sieht keine Probleme bei Gleichstellung

Nach BVG-Urteil

Union will steuerliche Gleichbehandlung für Homo-Paare

Urteil zu gleichgeschlechtlichen Partnerschaften

Koalition streitet jetzt ums Adoptionsrecht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(