HOME
Ariana Sommer will Menschen zu einem Leben ohne Ei-Konsum animieren

Ariane Sommer

Ihr nackter Kampf gegen Tierquälerei

Ariane Sommer macht sich (ei-)frei: Für eine neue PETA-Kampagne macht die Kolumnistin nackt auf die Missstände der Ei-Industrie aufmerksam.

Kinderarbeit USA

Ihre Leben dienten der Wirtschaft: Als Kinder auch im Westen schon zur Arbeit gingen

Von Susanne Baller
Unaids-Chef Michel Sidibé

Chef des UN-Aids-Programms bietet vorzeitigen Rücktritt an

Paketversand

Verdi fordert Eingreifen der Politik gegen Missstände bei Paketdiensten

Ein kleines Mädchen mit Dutt weint

Massive Elternbeschwerden

Nach schwersten Vorwürfen erhielten Hamburger Kita-Erzieher Morddrohungen

Ein kleines Mädchen mit Dutt weint

Massive Elternbeschwerden

Nach schwersten Vorwürfen erhielten Hamburger Kita-Erzieher Morddrohungen

"Die Krise war vermeidbar": Angela Merkel soll seit 2017 von Missständen im Bamf gewusst haben

Medienberichte

"Die Krise war vermeidbar": Merkel soll seit 2017 von Missständen im Bamf gewusst haben

Cannes Protest

Filmfestspiele in Cannes

82 gegen 1688: Zwei Zahlen - ein beeindruckender Protest

Näherinnen bei der Pause in einer Fabrik
Interview

Ban­g­la­desch, Vietnam und China

"Missstände nicht totschweigen": Wie sich Tchibo für Menschenrechte in Textilfabriken einsetzt

Von Norbert Höfler
Krankenschwester schreibt offenen Brief an Merkel

Missstände im Krankenhaus

Offener Brief an Merkel: Der bewegende Hilferuf einer Krankenschwester

Tank und Rast

Missstände bei Raststätten

Tank & Rast - das dunkle Autobahn-Imperium

Von Daniel Bakir
Aldi-Filiale in London: Großbritannien ist Aldi-Süd-Territorium

Reportage aus Großbritannien

Undercover bei Aldi: Vergammelte Lebensmittel und Scherben im Knie

Von Daniel Bakir
Günter Wallraff und seine Kollegen prangern die Zustände in Jobcentern an

Günter Wallraff im Interview

"Das System Jobcenter ist gescheitert"

Neue Bilder aus den Skandal-Filialen

So eklig war es wirklich bei Burger King

Stühle stapeln sich vor einer der geschlossenen Burger-King-Filialen. Wie es mit den Mitarbeitern weitergeht, ist unklar.

Schließung von Burger-King-Filialen

Yi-Ko-Streit wird zur Hängepartie für die Mitarbeiter

Fußball-WM 2014

Der Mann, der gegen die "Fuck Fifa" sprayt

Von Jan Christoph Wiechmann

Versandhändler im Shitstorm

Kunden meutern gegen "Sklavenhalter" Zalando

Von Daniel Bakir

Misshandlungen

Das alltägliche Versagen des Kinderschutzes

Von Werner Mathes

Pflege-TÜV

Heimkontrollen sollen verschärft werden

Unruhen in Brasilien

Präsidentin Roussef verspricht Referendum

Unruhen in Brasilien

Justizministerium entsendet Spezialeinheit

Der Vater der modernen afrikanischen Literatur

Chinua Achebe ist gestorben

Patriot-Einsatz der Bundeswehr

Deutsche Soldaten zu fein für türkische Toiletten?

Türkei-Einsatz der Bundeswehr

De Maizière bestätigt Missstände und gelobt Besserung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(