HOME
Mordillo zur Ausstellung seiner Arbeiten 2012 in München

Die Knollennasen tragen Trauer

Der für seine knollennasigen Figuren berühmte Comic-Künstler und Illustrator Guillermo Mordillo ist tot.

Sie haben die CD aus den Kinderzimmern geschmissen: Marcus Stahl und Patric Faßbender, die Gründer von Boxine, auf einem vergrößerten Tonie-Abspielgerät

Deutscher Gründerpreis

Mit ihnen verschwindet die CD aus den Kinderzimmern

Ein Zusammenschnitt: Links die Autorin Ronja von Rönne, daneben Kinder, die ins Studio laufen
Meinung

Kalkuliertes Shitstorm-Marketing

Warum die Bayern-LB-Werbung nicht kinderfeindlich, sondern klug konstruiert ist

NEON Logo
Jörg Meuthen

Meuthen: Würden gegen etwaige Strafzahlungen wegen Spendenaffäre klagen

Jörg Meuthen

AfD droht hohe Strafzahlung wegen dubioser Spenden aus der Schweiz

Hochschwanger beim Bewerbungsgespräch

Sexismus im Job

Hochschwanger zum Bewerbungsgespräch – und das Ergebnis war ziemlich überraschend

NEON Logo
Brexit
Interview

"Briten gehirngewaschen"

Ein deutscher Brexit-Flüchtling über Chaos und Hass in dem Land, das lange seine Heimat war

Von Luisa Schwebel
Chris Töpperwien und sein Arbeitsmaterial: die Currywurst. Der Deutsche betreibt Food-Trucks in Los Angeles und zieht nun in den Dschungel

Dschungelcamp 2019

Ein Mann, eine Wurst: Das müssen Sie über Chris Töpperwien wissen

Mercedes-Benz und der DFB

Ende einer Partnerschaft

So rührend verabschiedet sich Mercedes-Benz nach 46 Jahren vom DFB

Von Jannik Wilk

Kinderbuchautor

Was macht eigentlich ... Eric Carle?

Fotoreportage

Im Lepradorf

Überlebenswille, Humor und Schönheit unter widrigsten Umständen

Hide the Pain Harold

Harold aus der Otto-Werbung: Wie ein 71-jähriger Elektriker zum Internet-Star wurde

Von Malte Mansholt

Meeresfotografie

Blick aufs Meer und in die Seele

Mit diesem Rapvideo rappte sich zu Traumjob bei Sprite

Er ist beSprite

Ziemlich coole Bewerbung: Dieser Mann rappt sich zu seinem Traumjob

NEON Logo

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

Radfahrer

Angebot in Neuseeland

Firmenboss zahlt seinen Angestellten Prämie, wenn sie mit dem Rad kommen

Nach Hass gegen Veggie-Werbung

"Unverfroren und unqualifiziert": Was die Macher der Katjes-Kampagne zum Shitstorm sagen

NEON Logo
Aldi will Eigenmarken neu aufstellen

Discounter

Große Offensive - das hat Aldi mit seinen Eigenmarken vor

Von Katharina Grimm
Elisabeth Moss

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Elisabeth Moss wissen müssen

Von Bernd Teichmann
Haikostüm

Gesetzesfolgen

Verhüllungsverbot in Österreich: Mann im Hai-Kostüm muss Strafe zahlen

"Jung von Matt" kreierte die CDU-Werbekampagne zur Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl

Das sagt die "#fedidwgugl"-Werbeagentur zum schlechten Abschneiden der CDU

Von Daniel Wüstenberg
Ein Plakat der Aldi Süd Werbekampagne zeigt einen Mann im Anzug, sein Kopf besteht allerdings aus Obst und Gemüse

#ALDInativlos

Lustig oder daneben? Aldi Süd nimmt mit Plakaten Wahlkampf aufs Korn

Von Thomas Krause
"Mit mir 90 Prozent": Warum (und wie) Linda Zervakis die Demokratie retten will
Interview

"Tagesschau"-Sprecherin

"Für viele ist Politik unsexy": Warum (und wie) Linda Zervakis die Demokratie retten will

Von Florian Schillat
Edeka Hafencity Hamburg

Erstaunte Kunden

Warum blieben die Regale bei Edeka leer? Das Rätsel ist gelöst

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(