A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Stellvertretende Ministerpräsidentin in Bayern

Ilse Aigner kommt aus einem unpolitischen Beruf. Sie arbeitete als Technikerin in der Entwicklung von Systemelektrik für Hubschrauber. Zuerst saß sie vier Jahre im Bayerischen Landtag (1994 - 1998) und wechselte dann in den Bundestag. 2008 übernahm sie den heutigen Ministerposten. Aigners bisher wichtigster politischer Erfolg: Es gelang ihr, die Gebühren an Geldautomaten für Fremdkunden zu drücken. Allerdings stolperte sie auch durch mehrere Nahrungsmittelskandale. Trotzdem gilt Aigner in der CSU als mögliche Nachfolgerin von Ministerpräsident Horst Seehofer, sie ist inzwischen Vorsitzende des mächtigen Bezirksverbandes Oberbayern. Ilse Aigner ist unverheiratet und kinderlos. Einen Partner hat sie dennoch, aber den Namen des "Mannes in meinem Leben" gibt sie nicht preis. Das Beste an dieser Beziehung sei, "nicht den ganzen Tag an Politik zu denken". Seit Oktober 2013 ist Aigner als Staatsministerin für Wirtschaft Energie, Medien und Technologie und stellvertretende Ministerpräsidentin wieder Mitglied des Bayrischen Landtags.

Nachrichten-Ticker
Bayerische Justiz hat Haderthauer im Visier

Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) droht ein Ermittlungsverfahren.

Nachrichten-Ticker
Justiz ermittelt gegen Staatskanzleichefin Haderthauer

Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) droht ein Ermittlungsverfahren.

Wirtschaft
Wirtschaft
Droege wird überraschend neuer Investor bei Weltbild

Der insolvente Weltbild-Konzern wird überraschend an einen neuen Investor verkauft. Die Augsburger Verlagsgruppe, die bislang der katholischen Kirche gehörte, geht mehrheitlich an die Düsseldorfer Droege International Group AG.

Politik
Politik
"Focus": Stromtrasse nach Bayern kommt anders als geplant

Union und SPD haben nach Informationen des "Focus" ihre umstrittenen Stromtrassen-Pläne geändert.

Lifestyle
Lifestyle
Die Promi-Geburtstage vom 04. Juli 2014: Horst Seehofer

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist kein begeisterter Anhänger der Rente mit 67. Doch wenn der CSU-Chef an diesem Freitag bei seinem 65. Geburtstag das Ruhestandsalter erreicht, gilt das nicht für ihn persönlich.

Bonitätsprobleme durch Verwechslung
Bonitätsprobleme durch Verwechslung
Wenn die Schufa falsche Daten speichert

Ein negativer Eintrag bei der Schufa kann für Verbraucher viel bedeuten. Umso schlimmer, wenn die Daten dort gar nicht stimmen. Einzelfälle zeigen, dass Auskunfteien fehlbar sind. Was dann zu tun ist.

Opfer der Zeitumstellung
Opfer der Zeitumstellung
Seehofer verschläft Telefonschalte mit Merkel

Horst Seehofer gilt gemeinhin als ziemlich ausgeschlafen. Das bewies er im Wortsinn am vergangenen Montag. Da verpennte der CSU-Chef eine Telefonschalte mit der Kanzlerin - wegen der Zeitumstellung.

Nach Presseandrang im Gefängnis
Nach Presseandrang im Gefängnis
Seehofer sauer über Hoeneß-Rummel in Landsberg

Nach dem Presserummel in der JVA Landsberg spricht Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer Klartext: Er will, dass Uli Hoeneß seine Haftstrafe unter Wahrung der Privatsphäre absitzen kann.

Nachrichten-Ticker
Kritik aus Union an Abhängigkeit von russischem Gas

In der Union werden angesichts der Abhängigkeit von russischem Gas Forderungen nach einer Neuausrichtung der deutschen Energieversorgung laut.

Wechsel zur Sommerzeit
Wechsel zur Sommerzeit
Ist die Zeit der Uhrumstellung abgelaufen?

Sommerhits und Sommerzeit haben eines gemeinsam ? sie nerven. Viele ärgern sich über die fehlende Stunde Schlaf, andere über die ewige Diskussion darüber. Was sagen Sie? Diskutieren Sie mit uns!

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?