A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Rubens Barrichello

Heute wird er 45
Heute wird er 45
Schumis traurigster Geburtstag

Eigentlich wollte der frühere Formel-1-Weltmeister seinen 45. Geburtstag heute mit Freunden und Familie in Méribel feiern. Michael Schumachers Zustand ist nach seinem Skiunfall unverändert ernst.

Formel 1
Formel 1
Vettel siegt weltmeisterlich - Desaster für Schumi

Weltmeisterlicher Auftakt für den Titelverteidiger: Sebastian Vettel hat gleich im ersten Saisonrennen der Formel 1 die Konkurrenz in die Schranken gewiesen. Für Kumpel Michael Schumacher und das gesamte Mercedes-Team hätte es dagegen nicht schlechter laufen können.

Formel 1 in Südkorea
Formel 1 in Südkorea
Vettel rast in letzter Sekunde auf die Pole

Mit eisernen Nerven und kühlem Kopf hat sich Sebastian Vettel die Pole Position für das erste Formel-1-Rennen in Südkorea gesichert. In letzter Sekunde fuhr der Red-Bull-Pilot Bestzeit und hat damit im drittletzten Saisonrennen alle Trümpfe in der Hand.

Formel 1
Formel 1
Vettel muss sich knapp Alonso geschlagen geben

Ferrari-Pilot Fernando Alonso hat den Großen Preis von Singapur gewonnen. Der Spanier raste bei seinem Start-Ziel-Triumph knapp vor Sebastian Vettel über die Ziellinie. Der Red-Bull-Pilot wahrte aber seine Titelchancen bei noch vier Rennen. WM-Führender bleibt Mark Webber, der Dritter wurde.

Formel 1
Formel 1
Ferrari droht härtere Strafe im Stallorder-Skandal

Der Automobil-Weltverband Fia urteilt am Mittwoch über den Überhol-Skandal von Ferrari beim Großen Preis von Deutschland. Der italienische Rennstall muss mit einer härteren Strafe als bisher rechnen - und dem endgültigen Aus in der WM.

Formel 1 in Belgien
Formel 1 in Belgien
Hamilton siegt in Spa - Rückschlag für Vettel

McLaren-Pilot Lewis Hamilton ist zurück an der Spitze: Der Brite siegte beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps und übernahm wieder die Führung in der WM. Sebastian Vettel verursachte einen Unfall und landete am Ende des Feldes.

Formel 1
Formel 1
Der böse Bube Schumacher

Die Buhmänner vom Hungaroring: Sebastian Vettel und vor allem Michael Schumacher gehen als klare Verlierer aus dem Ungarn-Grand-Prix hervor. Vettel steht wegen seines Anfängerfehlers in der Kritik, Schumacher steht moralisch am Pranger - ohne es selber einzusehen.

Formel 1
Formel 1
Webber fährt an die WM-Spitze

Same procedure as last week: Sebastian Vettel startet von der Pole Position, schließt das Rennen aber nur als Dritter ab. So geschehen auch diesmal beim Großen Preis von Ungarn. Teamkollege Mark Webber dagegen siegte und führt jetzt die Formel-1-WM-Wertung an.

Nach Alonsos Sieg in Hockenheim
Nach Alonsos Sieg in Hockenheim
Ferrari und die Teamorder

Ferrari feiert in Hockenheim. Nach dem Doppelsieg von Fernando Alonso und Felipe Massa freut sich die "Scuderia". Die Kritik an der Art und Weise des Erfolgs ist jedoch groß. Nicht zum ersten Mal entschied die Stallorder Ferraris über den Ausgang eines Grand Prixs.

Formel 1 in Hockenheim
Formel 1 in Hockenheim
Doppelsieg für Ferrari

Sebastian Vettel konnte seine gute Ausgangsposition am Start nicht in einen Sieg ummünzen: Der Red-Bull-Pilot wurde in Hockenheim Dritter hinter den beiden Ferraris von Fernando Alonso und Felipe Massa. Der Doppelsieg kommt Ferrari allerdings teuer zu stehen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Rubens Barrichello auf Wikipedia

Rubens Gonçalves Barrichello ist ein brasilianischer Automobilrennfahrer. Er startet seit 1993 in der höchsten Motorsportklasse Formel 1 und ist seit Juni 2008 alleiniger Rekordhalter an Grand-Prix-Starts. In den Jahren 2002 und 2004 wurde er jeweils Vize-Weltmeister. Von 2006 bis 2008 stand Barrichello beim Werksteam des japanischen Automobilherstellers Honda unter Vertrag. Seit dem Rückzug Hondas startet er für das Nachfolgeteam Brawn GP Formula One.

mehr auf wikipedia.org