A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

7. Bundeskanzler der BRD

"Hol mir mal 'ne Flasche Bier, sonst streik ich hier!" Bundeskanzler Gerhard Schröder verstand es wie kein Zweiter, sich medienwirksam in Szene zu setzen. Legendär sein Schaulaufen in Gummistiefeln beim Elbhochwasser 2002: Es sah so aus, als würde Schröder persönlich das Land retten. Dabei hat er eigentlich nur zugesehen, wie Bundeswehrsoldaten Sandsäcke aufschichten. Politisch in Erinnerung bleibt aus seiner Regierungszeit (1998 bis 2005) vor allem die Agenda 2010, die Deutschlands Wirtschaft mit harten Einschnitten ins Sozialsystem (Hartz IV) zu sanieren suchte. Die Reform verstörte sowohl Schröders eigene Partei, die SPD, als auch die Wähler. Nachdem das traditionell "rote" Nordrhein-Westfalen bei den Landtagswahlen verloren gegangen war, steuerte Schröder auf Neuwahlen zu. Umstrittenes Mittel zum Zweck war ein absichtlich verlorenes Misstrauensvotum im Bundestag. Beim anschließenden Urnengang im September 2005 unterlag Schröder nur knapp seiner Konkurrentin Angela Merkel von der CDU. Nur wenige Wochen nach der Niederlage wechselte Schröder zur Nord Stream AG, deren größter Anteilseigner die russische Firma Gazprom ist.

Ebola als Politikum
Ebola als Politikum
Obama und das Virus im US-Wahlkampf

Sind die USA auf die Ebola-Krankheit vorbereitet? Während einige Medien Angst schüren, schlachten Politiker die Epidemie auch im Wahlkampf aus. Barack Obama bemüht sich, eine gute Figur zu machen.

Politik
Politik
"Hardliner" neuer Verteidigungsminister in Kiew

Im verlustreichen Kampf gegen Separatisten setzt die Ukraine nicht nur auf Diplomatie. Die neue Armeeführung in Kiew verspricht auch eine härtere Gangart gegen moskautreue Aufständische. US-Außenminister Kerry trifft seinen russischen Kollegen Lawrow.

Nachrichten-Ticker
Putin kritisiert Aussetzung von Petersburger Dialog

Nach der Verschiebung des sogenannten Petersburger Dialogs auf unbestimmte Zeit hat Russlands Staatschef Wladimir Putin die Entscheidung kritisiert.

Nachrichten-Ticker
Wegen Ukraine-Krise: Petersburger Dialog wird verschoben

Angesichts der anhaltenden Spannungen wegen der Ukraine-Krise ist der sogenannte Petersburger Dialog zwischen Deutschland und Russland verschoben worden.

CDU2017
CDU2017
50 junge Unionspolitiker mosern über Merkels "ruhige Hand"

Kanzlerin Merkel bekommt für ihren Kurs der "ruhigen Hand" Gegenwind vom Parteinachwuchs. Die Gruppe "CDU2017" verlangt wirtschaftsfreundliche Reformen statt neuer Ausgaben und kritisiert Trägheit.

Nachrichten-Ticker
Spitzen von CDU, CSU und SPD treffen sich im Kanzleramt

Erstmals seit Bildung der großen Koalition vor einem Jahr sind Spitzenpolitiker von CDU, CSU und SPD im Berliner Kanzleramt zusammengekommen.

Politik
Politik
Deutschland feiert sich und seine Einheit

Ein Vierteljahrhundert nach dem Fall der Mauer freut sich Deutschland über seine Einheit in Vielfalt. Beim zentralen Festakt in Hannover rief Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zugleich dazu auf, noch bestehende Probleme beherzt anzugehen.

Video
Video
Alt-Kanzler Schröder: Halte Sanktionen für falsch

Auf dem Russland-Unternehmertag warnt der deutsche Ex-Regierungschef vor neuen Strafmaßnahmen gegen Moskau.

Schröder auf Wirtschaftstreffen
Schröder auf Wirtschaftstreffen
Der Russland-Versteher hat gesprochen

Ja der Haifisch, der hat der Zähne, und manchmal spricht Gerhard Schröder damit. Vor 400 Teilnehmern eines Wirtschaftstreffens warb der Ex-Kanzler um Vertrauen zu. Nein, nicht zum Euro. Zu Russland.

Wirtschaftspolitik mit Moskau
Wirtschaftspolitik mit Moskau
Altkanzler Schröder bekennt sich als "Russland-Versteher"

Putin-Freund Gerhard Schröder wirbt auf einem Wirtschaftstreffen für mehr Vertrauen zu Russland. Dies schließe Kritik nicht aus, so Schröder, der mahnte, weiter um ein friedliches Europa zu ringen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Gerhard Schröder auf Wikipedia

Gerhard Fritz Kurt Schröder ist ein deutscher Politiker. Er war von 1998 bis 2005 der siebte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland sowie zuvor von 1990 bis 1998 Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Nach seiner politischen Karriere wechselte Schröder in die Wirtschaft, wo er bis heute verschiedene Positionen bekleidet.

mehr auf wikipedia.org