A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Geringverdiener

Politik
Politik
Abbau der kalten Progression scheint für Deutsche unwichtig

Der in der großen Koalition viel diskutierte Abbau der sogenannten kalten Progression ist einer Umfrage zufolge für die Mehrheit der Deutschen kein wichtiges Thema.

Einkommensverteilung in Deutschland
Einkommensverteilung in Deutschland
Ein Land fühlt sich arm

Fragt man Deutsche, wie sich das Einkommen im Land verteilt, antworten sie: "Ungerecht!" Doch sie irren sich: Es gibt weniger arme Menschen als gedacht und die Mittelschicht dominiert.

Nachrichten-Ticker
Mindestlohn könnte offenbar massenhaft umgangen werden

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet einem Pressebericht zufolge damit, dass der ab 2015 geltende Mindestlohn mithilfe unbezahlter Mehrarbeit massiv umgangen werden könnte.

Nachrichten-Ticker
OECD lobt deutschen Mindestlohn

Der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurría, lobt die Einführung des Mindestlohns in Deutschland.

Nachrichten-Ticker
In Frankfurt und Leipzig sind Arm und Reich unter sich

In Frankfurt am Main und Leipzig leben Geringverdiener und Bezieher höherer Einkommen am stärksten voneinander getrennt.

Schäubles Etatausgleich
Schäubles Etatausgleich
Der Gustav Gans der Politik

Ein Fall für die Geschichtsbücher: Wolfgang Schäuble ist der erste Finanzminister seit über 40 Jahren, der einen Haushalt ohne neue Schulden vorlegt. Null Komma Null. Was für eine Leistung! Oder?

Versicherung
Versicherung
Krankenkassen treten auf die Kostenbremse

Keine guten Aussichten für gesetzlich Versicherte: Um hohe Zusatzbeiträge zu vermeiden, könnten Krankenkassen schon bald einen rigorosen Sparkurs fahren - das zumindest fürchtet die Bundesregierung.

Forsa-Analyse
Forsa-Analyse
Wer die AfD wählt

Alles Bildungsverlierer? Mitnichten. Die Wählerschaft von AfD und rechtsextremen Parteien wie der NPD unterscheidet sich deutlich. Aber sie haben auch etwas gemeinsam.

Rente mit 63 und Mütterrente
Rente mit 63 und Mütterrente
Die staatlich organisierte Ausgaben-Orgie

SPD und Union stecken gigantisch viel Geld in ihre Rentenpläne. Obwohl sie wissen, dass die wirklich Bedürftigen nicht davon profitieren - und die Reform nicht von Dauer sein wird.

Tarifeinigung
Tarifeinigung
Deutlich mehr Geld für den öffentlichen Dienst

Die 2,1 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen bekommen deutliche Gehaltszuwächse: Rückwirkend zum 1. März steigen die Bezüge um 3 Prozent. Im kommenden Jahr gibt es nochmals 2,4 Prozent mehr.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?