A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Foodwatch

Politik
Politik
Weltweiter Aktionstag gegen Freihandelsabkommen

Zehntausende Gegner des geplanten Freihandelsabkommens TTIP haben bei einem internationalen Aktionstag auch in Deutschland ihren Protest auf die Straße getragen.

Politik
Politik
Zehntausende protestieren gegen Freihandelsabkommen

Zehntausende Gegner des geplanten Freihandelsabkommens TTIP haben bei einem internationalen Aktionstag auch in Deutschland ihren Protest auf die Straße getragen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Neue Kritik an Agrargeschäften der Deutschen Bank

Die Kritik an Geschäften der Deutschen Bank mit Agrarrohstoffen ist wieder aufgeflammt.

Nachrichten-Ticker
Nahrungsrezepturen sollen verbraucherfreundlicher werden

Rezepturen für Lebensmittel sollen verbraucherfreundlicher und transparenter werden.

Nachrichten-Ticker
Reform der Lebensmittelbuchkommission geplant

Rezepturen für Lebensmittel sollen verbraucherfreundlicher und transparenter werden.

Gefahr für Minderjährige
Gefahr für Minderjährige
Wenn Energy Drinks zum Gesundheitsrisiko werden

Energy-Getränke wie Red Bull, Monster &. Co. sind besonders bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Experten warnen schon lange vor den gesundheitlichen Folgen des Konsums - und fordern nun ein Verbot.

Antworten kompakt
Antworten kompakt
Was macht Energy Drinks problematisch?

Sie schmecken nach Gummibärchen, locken mit exotischen Zutaten und sollen mächtig aufputschen. Deshalb greifen hauptsächlich Kinder und Jugendliche zu den "coolen" Energy Drinks ? nicht ohne Folgen.

Freihandelsabkommen
Freihandelsabkommen
Gabriel warnt: Ohne TTIP droht Europa der Abstieg

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel geht es bei TTIP um Wachstum und möglichst hohe Standards. Erwarnt: Wenn das Freihandelsabkommen scheitert, tritt Europa hinter Asien zurück.

Vorschlag der Bundestagsfraktion
Vorschlag der Bundestagsfraktion
SPD will Energy Drinks für Jugendliche verbieten

Die SPD im Bundestag will durchsetzen, dass Energy Drinks nicht länger an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden. Es gibt scharfe Kritik ab Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU).

Red Bull, Schwarze Dose und Co.
Red Bull, Schwarze Dose und Co.
Energydrinks mit Alkohol mixen kann riskant werden

Energydrinks machen laut Werbung wach und sollen oftmals auch "den Geist beleben". Immer mehr Mediziner warnen aber vor Gefahren der Brausegetränke - besonders für Jugendliche oder im Mix mit Alkohol.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Foodwatch auf Wikipedia

Foodwatch e. V. (engl. food „Nahrung“ und watch „Wacht“) ist eine Nichtregierungsorganisation, die sich mit den Rechten von Verbrauchern und der Qualität von Lebensmitteln auseinandersetzt. Foodwatch wurde im Oktober 2002 in Berlin vom ehemaligen Greenpeace-Geschäftsführer Thilo Bode gegründet, der seither als Vorstand im Sinne des Gesetzes und als Geschäftsführer fungiert.

mehr auf wikipedia.org