HOME
Manhattan

Keine Hinweise auf Anschlag

Hubschrauber stürzt auf Wolkenkratzer in Manhattan - ein Toter

Im Zentrum Manhattans hat ein Pilot offenbar versucht, mit seinem Hubschrauber auf dem Dach eines Hochhauses notzulanden. Mit fatalen Folgen: Ein Feuer brach aus, ein Mensch kam ums Leben.

New York ebnet den Weg für ein Gesetz, das Donald Trump empfindlich treffen könnte

Steuerunterlagen

New York ebnet den Weg für ein Gesetz, das Trump empfindlich treffen könnte

Die Einsatzkräfte vor dem Time Warner Gebäude, nachdem dort ein Sprengsatz gefunden wurde

Sendungen abgefangen

Terrorangst in den USA: Mehrere prominente Politiker erhalten mutmaßliche Paketbomben

Cynthia Nixon musste sich ihrem Konkurrenten, Amtsinhaber Andrew Cuomo, geschlagen geben

Cynthia Nixon

Keine Chance mehr auf Gouverneursamt

"Es muss sich etwas verändern"

"Sex and the City"-Star will Gouverneurin von New York werden

Cynthia Nixon

Sie will sich als Gouverneurin bewerben

Terroranschlag in New York

Bombe am Körper gezündet: Was war das Motiv des Täters?

New York Terror Tatort

Sicherheitskontrollen verschärft

Acht Tote bei Anschlag in New York - eine Deutsche verletzt - Trump warnt vor IS

Zahlreiche Sicherheits- und Rettungskräfte sind an einem Schulbus in Manhattan versammelt

New York

Bürgermeister spricht von "Terrorakt": 29-Jähriger fährt acht Menschen tot

Frauke Petry im Landtag in Dresden. Die AfD-Chefin erwartet ihr fünftes Kind.
+++ Ticker +++

News des Tages

Frauke Petry will mit Baby Wahlkampf machen

Herzkrankes iranisches Baby verpasst OP-Termin - wegen Trumps Einreiseverbot

Lebenswichtige Operation

Kleine Herzpatientin aus dem Iran darf doch in die USA

Sänger Billy Joel ist wieder Vater geworden

Mit 66 Jahren

Billy Joel ist zum zweiten Mal Vater

Kurz gelacht

Kuh büxt aus und läuft Amok

Der angekündigte Schneesturm hat das Leben in New York lahmgelegt

Blizzard "Juno"

New York verhängt wegen Schneesturms Fahrverbot

Derc New Yorker Governeur Andrew Cuomo und der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio bei einer Konferenz zu Ebolain New York

Ebola

New York lockert strenge Zwangsquarantäne

21 Tage Isolation für heimkehrende Betreuer von Ebola-Kranken: In mzwei US-Bundesstaaten ist das mittlerweile Vorschrift.

Ebola in den USA

Quarantäne-Zwang in zwei Staaten - gegen Obamas Willen

Das Bellevue Hospital in New York City. Hier liegt der erste Ebola-Patient der Stadt auf der Isolierstation.

Epidemie

Ebola erreicht New York

Es ist kaum zu glauben, dass sich der New Yorker Senat überhaupt Zeit nimmt ein Gesetz wie dieses zu verabschieden. Aber ab sofort ist Joghurt der offizielle Zwischensnack im Bundesstaat New York.

Neues Gesetz

New York macht Joghurt zum offiziellen Snack

US-Waffengesetze

Obama will Sturmgewehre verbieten

USA

New Yorker Senat beschließt schärferes Waffengesetz

Die richtige Grippe beginnt plötzlich und heftig, das Fieber steigt schnell

Influenza-Saison in Deutschland

Grippewelle startet ungewöhnlich früh

Von Lea Wolz

US-Ostküste nach "Sandy"

New Yorks Bürgermeister warnt vor neuem Sturm

+++ Wirbelsturm "Sandy" +++

Newsticker: Bloomberg ordnet Fahrgemeinschaften an

+++ Newsticker zu "Sandy" +++

Sturm erreicht Chicago

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(