VG-Wort Pixel

Nach 165.000 Corona-Toten Im Gegensatz zu Trump: Joe Biden fordert landesweite Maskenpflicht in den USA

Sehen Sie im Video: Joe Biden fordert landesweite Maskenpflicht in den USA.




Der designierte Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Joe Biden, spricht sich für eine landesweite Maskenpflicht aus. Das sagte der 77-Jährige am Donnerstag. "Jeder einzelne Amerikaner sollte in den nächsten drei Monaten eine Maske tragen, wenn er sich im Freien aufhält. Jeder Gouverneur sollte eine Anordnung erlassen, das das Maskentragen vorschreibt. Die Experten schätzen, dass wir über 40.000 Leben retten können." In den Vereinigten Staaten sind bisher über 165.000 Menschen mit oder an dem Coronavirus oder der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Donald Trump reagierte später im Weißen Haus auf Bidens Forderung: "Wenn der Präsident die einseitige Macht besitzt, jedem einzelnen Bürger zu befehlen, sein Gesicht zu bedecken, welche anderen Befugnisse hat er dann noch? Meine Regierung verfolgt einen anderen Ansatz. Wir haben die Amerikaner aufgefordert, Masken zu tragen, und ich habe betont, dass dies eine patriotische Sache ist." Bidens Wahlkampfteam teilte mit, dass es Dienstag und Mittwoch bereits mehr als 34 Millionen Dollar gesammelt hätte, kurz nachdem Kamala Harris als designierte Vizepräsidentin ernannt worden war. Auch in den Umfragen liegt der US-Demokrat vor Trump. Die Präsidentenwahl selbst ist am 03. November angesetzt.
Mehr
Der designierte Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Joe Biden, fordert eine landesweite Maskenpflicht für die kommenden drei Monate. Donald Trump betonte, dass er die Bürger bereits aufgefordert hat, eine Maske zu tragen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker