HOME

Tausende Menschen bei Demonstration gegen Antisemitismus

Berlin - Mehrere Tausend Menschen haben in Berlin gegen Antisemitismus und rechte Gewalt demonstriert. Nach einer Kundgebung am Bebelplatz und einer Schweigeminute zog der Protestzug in Richtung der Neuen Synagoge in Mitte. Die Polizei schätzte die Zahl der Teilnehmer am Bebelplatz auf 6000, die Veranstalter der Initiative «Unteilbar» sprachen von 13 000 Demonstranten beim Protestzug. Mit der Demonstration vier Tage nach dem antisemitischen Terroranschlag in Halle wollte ein breites Bündnis ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzen.

Bundesrat gedenkt der Opfer von Halle mit Schweigeminute

Die Nationalmannschaft gedenkt den Opfern von Halle

Deutschland gegen Argentinien

Fußball-Fan grölt Nationalhymne bei Schweigeminute für Halle-Opfer – ein Mann stoppt den Störer und wird gefeiert

Anzeigetafel in Dortmund: In stillem Gedenken an die Opfer in Halle an der Saale

Vor Fußball-Länderspiel

Gestörte Schweigeminute: "Halt die Fresse"-Rufer wird im Stadion und im Netz gefeiert

Khashoggis Witwe Hatice Cengiz (M.) und "Washington Post"-Eigentümer Jeff Bezos (4.v.l.) in Istanbul

Schweigeminute für ermordeten Journalisten Khashoggi in Istanbul

Gläubige halten bei der ökumenischen Kreuzwegprozession am Karfreitag in Lübeck ein großes Kreuz.

Feiertagstradition

Tanzverbot, Schweigeminute und Co. – was Sie über Karfreitag wissen müssen

Regierungschefin Ardern nach den Schweigeminuten

Neuseeland gedenkt mit zwei Schweigeminuten der Anschlagsopfer von Christchurch

Eklat bei Schweigeminute

Eklat bei Schweigeminute

Saudi-Arabiens Verband entschuldigt sich für Auftreten seines Nationalteams

Durch einen 2:0-Sieg gegen Ajax Amsterdam sicherte sich Manchester United den Pokal der Fußball-Europa-League

Europa League

"Für Manchester" - United gewinnt Europa League für eine Stadt in Trauer

Cathy Lugner

Wiener Opernball 2017

"Sexy statt trauern" - Cathy Lugner sorgt für Skandal auf dem Opernball

Schweigeminute in Nizza: Französische Feuerwehrleute werden mit Jubel empfangen

Trauer, Wut und Schweigen in Nizza

Gedenkmärsche für die Opfer, Steine für den Attentäter

Während die Spieler der Opfer von Paris in einer Schweigeminute gedachten, brüllten einige Fans "Merkel muss weg".

Dynamo Dresden gegen Aue

"Merkel muss weg"-Rufe in Schweigeminute: der Ekel aus der Dritten Liga

Von Christoph Fröhlich
Die türkische Nationalmannschaft während der Schweigeminute

Laute Pfiffe und Parolen

Türkische Fans stören massiv Schweigeminute für Paris-Opfer

Madonna

Trauer um Opfer von Paris

Hier weint Madonna mit 45.000 Fans

Türkei-Trainer Fatih Terim hätte die Qualifikation für die Europameisterschaft allerdings nur allzu gerne eingetauscht.

Türkei-Trainer mit bewegenden Worten

"Ich wünschte, wir hätten die Qualifikation verpasst und kein Kind wäre gestorben"

Ursprünglich war die Erstaufnahmestelle in Traiskirchen für 1800 Menschen ausgelegt

60 Sekunden Stille

Schweigeminute für Flüchtlinge erobert iTunes-Charts

Nicht protokollgemäß: Günther Jauch und Harald Höppner

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

Ein guter TV-Unfall - #schweigejauch

Von Lutz Kinkel

+++ Newsticker zum Anschlag auf "Charlie Hebdo" +++

Einsatz im Wald abgebrochen - Täter weiter flüchtig

Trauer um Dano

Herforder gedenken ermordetem Fünfjährigen

Formel 1

Schweigeminute für verstorbene Testpilotin

Schweigeminute in USA aus Anlass des Schulmassakers

Jahrestag der Anschläge von Utøya und Oslo

Schweigeminute für Breiviks Opfer

Südfrankreich

Lehrerin nach Schweigeminute für Attentäter suspendiert

Buskatastrophe in der Schweiz

Belgien und Holland trauern