HOME

Scharfe Debatte kurz vor Misstrauensvotum in Wien

Wien - Scharfe gegenseitige Vorwürfe haben die historische Debatte im österreichischen Parlament über eine vorzeitige Ablösung von Kanzler Sebastian Kurz und seiner Regierung geprägt. Der Chef der konservativen ÖVP trage Verantwortung für das aktuelle Chaos, sagte der stellvertretende SPÖ-Fraktionschef Jörg Leichtfried bei der Parlamentsdebatte in Wien. Die Regierung Kurz sei gescheitert. Kurz seinerseits kritisierte die SPÖ dafür, dass sie den Misstrauensantrag auf die gesamte Regierung ausgeweitet hat. Wer jetzt die gesamte Regierung stürzen wollen, habe nicht das Staatswohl im Blick.

Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer will Merkel nicht vorzeitig ablösen

SPD-Fahne

Steinbrück rät SPD zur Ablösung von Nahles

Peter Altmaier

Altmaier gegen Debatte über vorzeitige Ablösung Merkels

"Das Bauen verliert jetzt seine Heimat": Gunther Adler, das Opfer für den GroKo-Burgfrieden

Staatssekretär muss Maaßen weichen

"Das Bauen verliert jetzt seine Heimat": Gunther Adler, das schwere Opfer für den GroKo-Frieden

Kanzlerin Angela Merkel in Salzburg

Merkel rechtfertigt umstrittene Maaßen-Versetzung

Angela Merkel rückt von Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen ab

Verfassungsschutz-Chef

Medienbericht: Merkel hat sich für Ablösung von Maaßen entschieden

Theresa May

Britische Regierungschefin May "irritiert" über Nachfolgespekulationen

Hans-Georg Maaßen

SPD hält an Forderung nach Ablösung von Maaßen fest

urn:newsml:dpa.com:20090101:180720-90-013320

Konservativer Unionsflügel fordert Ablösung Merkels

Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG

Auto

VW-Chef Müller muss offenbar gehen - sein Nachfolger steht schon bereit

Aston Martin Vantage 2018 - das moderne Aston-Gesicht

Aston Martin Vantage 2018

Muskelprotz

Donald Trump

US-Regierung macht Druck

Donald Trump droht Assad mit Luftangriffen in Syrien

Footballspieler

Das Cockpit bleibt im Grunde unverändert

Jeep Grand Cherokee Trailhawk

Footballspieler

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis (l.) genießt weiterhin das Vertrauen von Ministerpräsident Alexis Tsipras

Griechenland-Krise

Tsipras spricht Varoufakis das Vertrauen aus

Schreiben des Anwalts

Edathy fordert Ablösung der Ermittler

Ablösung von Peter Löscher

Siemens arbeitet wohl an einvernehmlicher Trennung

Neuordnung der Siemens-Spitze

Löscher raus, Cromme auch

Audi Strategie

Sturm im Audi-Glas

Audi Strategie

Sturm im Audi-Glas

Airport Berlin Brandenburg

Senat dementiert Ablösung des Flughafenchefs

VW Golf GTI Cabrio

Stürmische Golfrunde

Unterstützung für Oskar Lafontaine

Linke-Chef Ernst schlägt eigene Ablösung vor