A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

NSU

Eklat im Gerichtssaal
Eklat im Gerichtssaal
Zeuge nennt NSU-Prozess "Affentheater" und "Schande"

Fragen beantwortete der mutmaßliche NSU-Unterstützer im Zeugenstand nicht. Dafür bezeichnete er den Prozess als "Schande" und "Affentheater" - die drohende Strafe nimmt er in Kauf.

Politik
Politik
Mutmaßlicher "Hammerskin" erneut beim NSU-Prozess

Das Oberlandesgericht München will im NSU-Prozess heute erneut ein mutmaßlich ausgestiegenes Mitglied der militanten "Hammerskins" vernehmen.

Politik
Politik
NSU-Unterstützer will nur Tarnnamen gekannt haben

Das Terrortrio NSU hat offenbar auch gegenüber Unterstützern seine Decknamen benutzt. Ein mutmaßlicher Helfer des "Nationalsozialistischen Untergrunds", der für die Gruppe Wohnungen gemietet hatte, will jedenfalls nur die falschen Namen der drei gekannt haben.

Politik
Politik
Gericht streicht Wiedersehen Zschäpes mit der Großmutter

Das Wiedersehen zwischen Beate Zschäpe und ihrer Großmutter im NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) fällt aus.

NSU-Prozess
NSU-Prozess
Großmutter von Beate Zschäpe wird nicht aussagen

Der NSU-Prozess in München geht in eine neue Runde - jedoch ohne die Großmutter der angeklagten Beate Zschäpe. Die Vernehmung der Seniorin wurde abgesagt. Unterdessen sagte eine weitere Zeugin aus.

Politik
Politik
Report: Der Edathy-Ausschuss und die Unlust der Koalition

Eva Högl steht in den nächsten Monaten eine sonderbare Aufgabe bevor. Die SPD-Politikerin muss einen Untersuchungsausschuss leiten, den sie eigentlich für überflüssig hält.

Politik
Politik
Kurzporträt: Eva Högl, die Vorsitzende im Edathy-Ausschuss

Eva Högl kennt sich aus mit heiklen Themen und schwieriger Aufklärungsarbeit. Im Untersuchungsausschuss zur rechten Terrorzelle NSU ackerte sich die SPD-Politikerin mehr als anderthalb Jahre lang durch tausende Akten und zähe Zeugenvernehmungen.

Politik
Politik
NSU-Prozess: Böhnhardt-Jugendfreund mit Kindermord konfrontiert

Beim NSU-Prozess haben Nebenkläger-Vertreter einen Jugendfreund von Uwe Böhnhardt mit einem ungeklärten Kindermord in Jena aus dem Jahr 1993 konfrontiert.

Politik
Politik
Bundestag will Geheimdienste mit eigener Taskforce kontrollieren

Der Bundestag will die Arbeit der Geheimdienste mit mehr Mitarbeitern und mehr Geld schärfer kontrollieren.

NSU-Prozess
NSU-Prozess
Gericht vernimmt früheren Rechtsextremisten

Ein Nazi wird als einziger Zeuge im NSU-Prozess vom Oberlandesgericht befragt. Der Mann war über einen längeren Zeitraum mit einer Frau liiert, deren Namen und Daten Beate Zschäpe als Tarnung diente.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?