HOME
Vor den Philippinen war ein deutscher Segler ist tot auf seiner Jacht entdeckt worden

Todesursache geklärt

Deutscher Segler starb vor Philippinen an Herzinfarkt

Lageso Berlin

Rätsel um toten Flüchtling

Von Silke Müller
Luke Miller machte in Thailand Urlaub mit einem Freund

Insel Koh Tao

Britischer Tourist tot in Pool gefunden

Maja Maranow starb am 4. Januar im Alter von 54 Jahren. Sie soll an Brustkrebs gelitten haben.

Rätselraten um Todesursache

Maja Maranow soll Brustkrebs gehabt haben

Maja Maranow starb im Alter von 54 Jahren.

Tod mit 54

So trauern Kollegen um Maja Maranow

Die Schauspielerin Maja Maranow im Portrait

Unklare Todesursache

Schauspielerin Maja Maranow stirbt mit 54 Jahren

Nachbarn haben Kerzen und ein Schild vor dem Hauseingang gestellt

Tod von Kind in Hamburg

Oduktionsergebnis: Kleiner Tayler starb an schwersten Hirnschäden

Im Jahr 2014 starben in Deutschland 868.356 Menschen - die meisten von ihnen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die häufigsten Todesursachen

Daran sterben die Deutschen

 Jede Körperstelle wird unter die Lupe genommen. Die besterhaltene Feuchtmumie der Welt beantwortet Fragen, die Tausende Jahre zurückliegen. 

Gletscher-Mann Ötzi

Warum ein Toter noch immer nicht ruhen darf

Ein verletzter Ellenbogen eines Jungen

Gefahren der Sepsis

Es sterben noch immer zu viele Kinder an Blutvergiftung

David Goldberg unterstütze seine Ehefrau Sheryl Sandberg in ihrem Einsatz für mehr Gleichberechtigung in der von Männern dominierten Internet-Branche

Sheryl Sandberg

Facebook-Geschäftsführerin wird mit 45 Jahren Witwe

Misshandlung in Ägypten

Lehrer prügelt zwölfjährigen Schüler zu Tode

Lungenkrebs ist bei Frauen ein großes Problem, Schuld ist das Rauchen.

Jeder Vierte stirbt an einem Tumor

Lungenkrebs bei Frauen nimmt stark zu

Trauerstätte für Zivilcourage-Opfer Tuğçe Albayrak: Ohrring führte nicht zum Tod der Studentin

Vorläufiger Obduktionsbericht

Todesursache Ohrring? Anwalt von Tuğçes Familie widerspricht im stern

Untersuchung in einem Herzkatheter-Labor. Neue Daten zur Herzgesundheit in Deutschland stellt die Deutsche Herzstiftung vor

Herzbericht

Deutlich weniger Tote durch Herzkrankheiten

Ein Exiliraner hatte das Café am 15. Dezember überfallen und 17 Geiseln stundenlang festgehalten

Geiselnahme in Sydney

Ein Opfer starb durch Polizeischüsse

Die Hälfte aller Morde 2012 wurde mit Schusswaffen begangen

UN-Bericht

Mord ist dritthäufigste Todesursache bei Männern bis 44

Ärzte operieren im Deutschen Herzzentrum in Berlin einen Patienten am offenen Herzen

Vorsicht bei Herz-OPs

Experten kritisieren den Boom von Stents

Gibson-Filmpartnerin McCole Bartusiak

Mutter vermutet epileptischen Anfall als Todesursache

Tod von Peaches Geldof

Polizei bestätigt Heroinkonsum des It-Girls

Bericht der "Times"

Peaches Geldof starb an Heroin-Überdosis

Autopsiebericht

L'Wren Scott hat sich erhängt

Autopsie

Todesursache von Oscar-Star Hoffman ist weiterhin unklar

Tod nach Nikolausfeier

Warum starben drei Männer in einer Sauna?

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(